Information Systems

Abschluss

Master

Dauer

4 Semester

Art

Vollzeit

Informationssysteme haben maßgeblich zum Produktivitätswachstum der letzten Jahrzehnte beigetragen. Unzählige Informationstechnologien beeinflussen unser tägliches Leben und Arbeiten. Fach- und Führungskräfte über alle Branchen hinweg stehen daher zunehmend vor der Herausforderung, strategische Entscheidungen über Einsatz und Entwicklung von Informationssystemen zu treffen, Innovationspotenziale von Informationssystemen zu erkennen und deren Potenzial für Produktivitäts- und Qualitätssteigerung sowie Nachhaltigkeit zu verstehen und auszuschöpfen.

Der Master-Studiengang Information Systems der Universität Liechtenstein setzt hier an und vermittelt umfassendes Know-how an der Schnittstelle von Informationstechnologien und Wirtschaft. Studierende lernen, mithilfe moderner Informationssysteme betriebswirtschaftliche Prozesse zu optimieren und Innovationen in Unternehmen und Gesellschaft voranzutreiben. Als Schwerpunkt kann entweder Process Management oder Data Science gewählt werden.

Im Dialog zwischen Stakeholdern und verschiedenen Geschäftsbereichen sind ausgeprägte Sozialkompetenz und Kommunikationsskills essentiell. Im Studiengang Information Systems arbeiten die Studierenden darum in internationalen Projektteams und bekommen so die Gelegenheit, Ihre sozialen und kommunikativen Fähigkeiten auszubauen. Das Studium führt in zwei Jahren zum Abschluss Master of Science in Information Systems (MSc) und berechtigt zur Promotion. Absolventen sind in der Lage anspruchsvolle Führungspositionen zu übernehmen und den Herausforderungen globaler, zunehmend digitaler und sich schnell wandelnder Wirtschaftssysteme zu begegnen. Sie können Informationssysteme entwickeln, implementieren und steuern und Potenziale digitaler Innovationen erkennen und ausschöpfen.

Infomaterial bestellen