Schließen
Sponsored

Fernstudium Technologiemanagement / Software Engineering in Trier gesucht?

Fernstudium Technologiemanagement / Software Engineering in Trier - Dein Studienführer

Du willst Technologiemanagement / Software Engineering als Fernstudium in Trier absolvieren? Wir haben für dich 2 Hochschulen in Trier recherchiert, an denen du Technologiemanagement / Software Engineering als Fernstudium absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 2 Hochschulangebote für Technologiemanagement / Software Engineering als Fernstudium in Trier findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Fernstudium

Ein Fernstudium kommt für die meisten dann in Frage, wenn es die persönlichen oder beruflichen Umstände nicht erlauben, einem Vollzeit Studium nachzugehen. Doch das macht das Fernstudium keineswegs weniger attraktiv. Tatsächlich bietet diese Variante gerade Berufstätigen eine Möglichkeit zur Weiterbildung, noch während sie ihrem regulären Job nachgehen können. Natürlich beschränkt sich das Fernstudium nicht ausschließlich auf Berufstätige, sondern erlaubt jedem Interessierten ein räumlich unabhängiges Studieren, in dem Beteiligte sich den Lernstoff hauptsächlich eigenständig aneignen. Beim Fernstudium lernst du hauptsächlich anhand schriftlicher und audiovisueller Medien, die dir online zur Verfügung gestellt werden. In manchen Programmen finden allerdings auch Präsenzveranstaltungen in regelmäßigen Abständen statt.

Das Fernstudium Wirtschaftsinformatik kombiniert Aspekte der Betriebswirtschaft mit denen der Informatik. Auch auf Distanz werden dir hier die nötigen Studieninhalte rund um Mathematik, Programmierung sowie der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre vermittelt, um in der Branche Fuß zu fassen.


Technologiemanagement / Software Engineering

Wer sich in der IT auskennt und dabei noch ein gutes betriebswirtschaftliches Wissen hat, ist optimal auf die Zukunft vorbereitet. Viele wirtschaftsinformatische Studiengänge beinhalten zudem noch ingenieurwissenschaftliche Themen, die vor allem auf die Entwicklung und Programmierung von Anwendungen und Datenbanken abzielen sowie auf die Übernahme von Managementfunktionen in der technologischen Weiterentwicklung von Unternehmen vorbereiten. Software Engineering, Systems Engineering, Application Management oder Technologiemanagement nennen sich diese Schwerpunkte und Studiengänge. 

Für wen eignet sich das Studium?

Ein solches Studium kommt vor allem für diejenigen in Frage, die sich für Wirtschaftsinformatik interessieren und schon wissen, dass sie auf jeden Fall selbst entwickeln und programmieren wollen. Programmierung steht zwar in jedem Wirtschaftsinformatik Studium auf dem Lehrplan, aber nimmt dort nicht unbedingt einen Schwerpunkt ein. Wenn du Ideen gerne selbst technisch verwirklichen willst, ist ein Wirtschaftsinformatik Studium mit Engineering-Schwerpunkt eine gute Wahl!

Natürlich ist nicht jeder Studiengang, der ingenieurwissenschaftliche Inhalte aufweist, gleich. Gemein ist den Studiengängen aus dem technologischen Bereich jedoch, dass sie sich an der Schnittstelle von Informatik, Betriebswirtschaft und Ingenieurwissenschaften bewegen. Mit einem solchen Studium kannst du Informationstechnik nicht nur selbst entwickeln – du kannst die gesamte Konzeption auch managen! Von der Ideenfindung, über die Umsetzung bis hin zur Einführung auf dem Markt: All diese Aufgaben kann ein/e Technologiemanager/in übernehmen.

Du bist interessiert? Dann findest du im Software Engineering Studium Artikel mehr Informationen. Außerdem haben wir dir gleich unter diesem Text schonmal passende Hochschulen zusammengestellt.  


Weitere Informationen zum Technologiemanagement / Software Engineering Studium
Fernstudium Technologiemanagement / Software Engineering in Trier

Fernstudium Technologiemanagement / Software Engineering in Trier

Trier

Das geschichtsträchtige Trier wurde vor mehr als 2000 Jahren gegründet und gilt als älteste deutsche Stadt. Zahlreiche Baudenkmäler aus der Römerzeit zählen zum UNESCO-Weltkultur, darunter das Wahrzeichen Porta Nigra. Die mit knapp 110 000 Einwohnern viertgrößte Stadt des Bundeslandes Rheinland-Pfalz liegt im mittleren Moseltal nahe der Grenze zu Luxemburg und ist von den Mittelgebirgen Hunsrück und Eifel umgeben. Auch nach Frankreich und Belgien ist es nicht weit. 

Der Tourismus ist bei rund 750 000 Übernachtungen und mehr als 3,5 Millionen Tagesbesuchern pro Jahr ein bedeutender Wirtschaftsfaktor. Gäste wandeln im südwestlichen Dreiländereck nicht nur gern auf den Spuren der Römer, sondern genießen auch die süffigen Produkte im Zentrum einer traditionellen Weinbauregion. 

Studieren in Trier

Ungeachtet der bewegten Historie präsentiert sich Trier mit seinen 19 Ortsbezirken als moderne Wohn- und Universitätsstadt mit reichhaltigem Kulturleben (Museen, Musik, Theater), vielen (Sport-)Vereinen und zahlreichen Freizeitangeboten. Bereits 1473 ins Leben gerufen, wurde die Universität 1970 nach 172-jähriger Ruhephase neu gegründet. Die staatliche Universität umfasst sechs Fachbereiche mit über 30 Fächern; organisatorisch angeschlossen ist die Theologische Fakultät des Bistums Trier. Die Hochschule Trier ist eine Abteilung der Fachhochschule Rheinland-Pfalz. Insgesamt sind etwa 20 000 Studierende eingeschrieben.

Alle Hochschulen in Trier

Pro

  • Ob Trier, Koblenz oder Mainz – die Hochschulstädte überzeugen mit beschaulicher Lage, breitem Fächerangebot und hübschem Altstadtcharme
  • Zu Vino sagst du nie No? Dann ist die Weinkönigin aller Bundesländer dein Ort zum Bleiben
  • Wandern am Dreiländereck, ein Besuch der vielen Burgen, ein Abstecher nach Luxemburg oder eine Radtour entlang der Mosel – da wohnen, wo andere Urlaub machen

Contra

  • Rheinland-Pfalz ist ein beliebtes Ziel für Touristengruppen und Busreisen – da kann man sich beim Studium in Koblenz schon mal wie eine Sehenswürdigkeit vorkommen
  • Die Hochschulstädte des kleinen Bundeslandes überzeugen eher mit Postkartenmotiven und Märchenflair als mit internationalem Melting-Pot-Feeling
  • Schon mal von pfälzischem Saumagen gehört? Vielleicht hast du nun das finale Argument für einen veganen Lebensstil gefunden