Schließen

Zertifikat E-Commerce in Schleswig-Holstein: Anbieter & Kurse

1 Anbieter bieten eine E-Commerce mit Zertifikat in Schleswig-Holstein an

Zertifikat

Eine interessante Möglichkeit der akademischen Weiterbildung neben den “Klassikern” wie Master oder MBA ist das Zertifikatstudium. Hier erhalten Studierende für jedes erfolgreich belegte Modul ein Zertifikat. Unterschieden werden muss dabei zwischen dem Hochschul- und dem Teilnahmezertifikat: Ein Hochschulzertifikat bekommt, wer Prüfungsleistungen erbringt. Wie viele Leistungsnachweise pro Modul erbracht werden müssen und wie die Prüfungen aussehen, ist je nach Weiterbildung unterschiedlich. Genauere Informationen hierzu finden sich in den jeweiligen Prüfungsordnungen. Auf Hochschul-Zertifikaten sind neben den Inhalten des Moduls auch die Note und die Leistungspunkte (LPs) vermerkt. Für ein Teilnahme-Zertifikat müssen hingegen keine Prüfungen abgelegt werden. Hier genügt die Teilnahme an mindestens zwei Dritteln der Veranstaltungen. Teilnahmezertifikate geben lediglich Auskunft über die Studieninhalte des belegten Moduls. Dafür müssen Studierende hierfür keine Zulassungsvoraussetzungen erfüllen.

Ein Zertifikatstudium eignet sich besonders als berufsbegleitende Weiterbildung. Wer sich unsicher ist, ob er ein komplettes Studium ablegen kann oder möchte, hat hier die Möglichkeit sich gezielt fortzubilden, sein Praxiswissen aus dem Berufsalltag zu vertiefen und einzelne Module mit Nachweis abzuschließen. Häufig werden Zertifikatsstudiengänge als Fernstudium angeboten. Ein weiterer Vorteil dieser Form der Weiterbildung: Zertifikate machen sich als Zusatzqualifikation nicht nur gut in der Bewerbung, die darauf ausgewiesenen Leistungspunkte können sogar für ein späteres Studium angerechnet werden.


Zertifikat E-Commerce in Schleswig-Holstein

Zertifikat E-Commerce in Schleswig-Holstein

Schleswig-Holstein

Schleswig-Holstein ist das „Land zwischen den Meeren“. Das nördlichste Bundesland wird von zwei Meeren begrenzt: im Wesen von der Nordsee und im Osten von der Ostsee. Die höchste Erhebung in dem flachen Land, der Bungsberg, ist nur wenige Meter höher als der höchste Kirchturm Deutschlands. Wichtige Wirtschaftsfaktoren sind Ackerbau und Fremdenverkehr sowie Arbeiten, die mit der Schifffahrt zu tun haben. Die größten Ostseehäfen der Region sind Kiel, Flensburg und Lübeck. Die Hansestadt Lübeck war schon vor 500 Jahren über einen Kanal mit der Elbe und der Nordsee verbunden. 

Wirtschaftsinformatik in Schleswig-Holstein studieren

In dem zweitkleinsten deutschen Staat gibt es neun staatliche Hochschulen. Kiel, Flensburg und Lübeck sind Universitätsstädte. In allen drei Städten sowie in Heide gibt es außerdem staatliche Fachhochschulen. Wirtschaftsinformatik kannst du hier in verschiedenen Städten studieren, also hast du die Qual der Wahl, wohin es dich zieht.

Zahlreiche Forschungseinrichtungen haben hier ihre Standorte. Unter anderem Einrichtungen der Helmholtz-Gemeinschaft, der Leibnitz-Gemeinschaft oder der Fraunhofer-Gesellschaft. Auch drei Forschungseinrichtungen des Bundes haben ihren Sitz in Schleswig-Holstein. Als Wirtschaftsinformatiker*in wirst du vom regen Handel im Land profitieren, denn deine Skills werden gesucht!

Alle Hochschulen in Schleswig-Holstein