Finanzierung des Wirtschaftsinformatik Studiums

Wer sich für ein Studium entscheidet, muss sich auch Gedanken darüber machen, wie die Studienzeit finanziert werden soll. Denn selbst, wenn du nicht planst, einen ausschweifenden Lebensstil zu pflegen, muss das Geld für Miete, Lebensmittel und Studienmaterial ja irgendwo herkommen. Und natürlich soll auch etwas für Hobbies und Freizeit übrig bleiben.

Finanzspritze von der Familie

Die meisten Studierenden werden während des Studiums von den Eltern oder anderen Familienmitgliedern finanziell unterstützt. Das kann monatlich ein fester Betrag sein, mit dem man selbst haushalten muss oder die Übernahme eines konkretes Postens, wie zum Beispiel der Miete. Doch natürlich können sich nicht alle Studierenden glücklich schätzen, eine finanzstarke Familie im Rücken zu haben. Weitere Maßnahmen müssen also getroffen werden, um halbwegs entspannt studieren zu können.

BAföG

Das Bundesausbildungsförderungsgesetz (den meisten eher unter seiner Abkürzung BAföG bekannt) erleichtert vielen Studierenden das Leben. Monatlich kann man eine Förderung von bis zu 735 Euro erhalten. Wie hoch der Betrag ausfällt, ist individuell verschieden, denn er ist vom Einkommen der Eltern abhängig. Je mehr die Eltern verdienen, desto geringer fällt die Förderung für den Studierenden aus. Welche weiteren Faktoren als Bemessungsgrundlage gelten, erfährst du auf der Seite www.bafög.de.

Der erste Antrag auf BAföG ist recht aufwendig, die Mühe lohnt sich aber! Denn vom Förderbetrag musst du nur die Hälfte nach deiner Studienzeit zurückzahlen und maximal auch nur 10.000 Euro. Für die Rückzahlung hast du außerdem lange Zeit – sie richtet sich nämlich nach deinen Einkommensverhältnissen.

Nebenjob

Mädchen arbeitet am PC als Nebenjob zur StudienfinanzierungOb als kurzfristige Beschäftigung, studentische Hilfskraft oder auf Gewerbeschein: Ein Nebenjob im Studium erleichtert die Finanzierung des Alltags ungemein und ermöglicht individuelle Freiheiten.

Und nicht nur das – auch auf dem Lebenslauf kann der Studentenjob ein großer Pluspunkt sein. Zum Beispiel dann, wenn du bereits während des Studiums in dem Bereich gearbeitet hast, in dem du auch zukünftig beruflich Fuß fassen willst. Wenn du also regelmäßig in einer IT-Abteilung arbeitest, bei einem Software Unternehmen jobbst oder Einblicke in betriebswirtschaftliche Hintergründe bekommst, sammelst du erste praktische Erfahrungen und verdienst gleichzeitig Geld. Überleg dir also gut, wo du dich um einen Nebenjob bewirbst.

Studien- und Bildungskredite

Eine andere Möglichkeit sich das Studium zu finanzieren, ist die Aufnahme eines Kredits. Banken vergeben zu diesem Zweck spezielle Studienkredite, deren Zinskosten sich im Rahmen halten. Gerade in der Endphase des Wirtschaftsinformatik Studiums kann ein Kredit hilfreich sein, zum Beispiel, weil man weniger Zeit zum Arbeiten hat.

Dennoch solltest du vor der Aufnahme eines Kredites daran denken, dass dieser auf jeden Fall pünktlich zurückgezahlt werden muss, sonst entstehen ggf. recht hohe Kosten. Aufgrund der Vielfalt der angebotenen Studienkredite ist ein sorgsamer Vergleich der Bedingungen ratsam. Das Centrum für Hochschulentwicklung hat 31 Kreditangebote miteinander verglichen und bewertet. Das Ergebnis kannst du dem Bericht zum CHE-Studienkredit-Test 2015 entnehmen.

Darunter wirst du auch den Bildungskredit vom Bundesverwaltungsamt finden. Dieser richtet sich an Studierende in der Endphase des Studiums, die für maximal zwei Jahre monatliche Auszahlungen von bis zu 300 Euro beantragen können. Dieser Bildungskredit zählt zu den zinsgünstigsten Angeboten überhaupt.

Stipendien für Wirtschaftsinformatiker

Glücklich schätzen können sich diejenigen, die ein Stipendium erhalten. Denn ein Stipendium muss nicht zurückgezahlt werden!

Falls du denkst, Stipendien seien nur etwas für die Elite, dann täuschst du dich. Gewiss werden Engagement und gute Noten gerne gesehen, aber Fakt ist auch, dass sich viele Studierende gar nicht erst bewerben und manche Stipendiengeber noch nicht mal ausreichend Bewerbungen erhalten. Es gibt sogar extra Stipendien für Studierende von MINT-Fächern (Mathe, Naturwissenschaften, Informatik und Technik). Du kannst also auch speziell für dich als Wirtschaftsinformatikstudent Stipendien finden. Mehr zum Thema findest du in unserem Artikel Stipendien für das Wirtschaftsinformatik Studium.

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 1)

Weiterempfehlen

Wenn dir unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de