Weiterbildung IT (Business) - Manager

Eine Weiterbildung bringt nicht nur Schwung in die Karriere, sondern ermöglicht ganz neue Positionen. Gerade in der IT-Branche tut sich einiges: Neue Technologien verändern den Arbeitsalltag und stellen Unternehmen vor neue Herausforderungen. Wer über Managementkompetenzen im IT-Bereich verfügt, ist damit vielen einen Schritt voraus. Damit du weißt, worauf es bei der Anbieterauswahl ankommt, haben wir hier Inhalte, Voraussetzungen und weitere wichtige Infos für dich vorbereitet.

Weiterbildung IT Manager - Allgemeine InfosDie Verfügbarkeit und schnelle Verarbeitung von Informationen sowie der reibungslose Ablauf der Kommunikation werden immer mehr zu den wesentlichen Erfolgsfaktoren eines Unternehmens – unabhängig von der Branche. Dementsprechend gewinnt auch die Informationstechnologie, kurz IT, immer mehr an Bedeutung bei der Optimierung von betrieblichen Abläufen.

Hier kommen IT-Manager ins Spiel: Sie kümmern sich um die Planung und Umsetzung der Informationsinfrastruktur eines Unternehmens und sorgen dafür, dass diese auch unter ökonomischen Gesichtspunkten effizient ist.

Das notwendige Fachwissen für eine berufliche Tätigkeit in diesem Bereich kann man sich in einer entsprechenden Weiterbildung aneignen. Deren Zielgruppe sind in der Regel Fachkräfte aus dem Bereich der IT, die bereits berufliche Erfahrung gesammelt haben und ihre Kompetenzen um spezialisiertes Fachwissen erweitern möchten. Angeboten werden die Lehrgänge von verschiedenen privaten Bildungsträgern oder der Industrie- und Handelskammer. Deren Weiterbildung zum „IT Business Manager (IHK)” stellt übrigens die zweithöchste Stufe des IT-Weiterbildungssystems der IHK dar und berechtigt nach erfolgreichem Abschluss zur Teilnahme an der Aufstiegsfortbildung zum „Geprüften Wirtschaftsinformatiker/Certified IT Business Manager (IHK)“.

Wusstest du, dass...

…allein in den USA zwischen 2012 und 2022 geschätzt mehr als 50.000 neue Stellen für IT-Manager entstehen?

…das IT-Budget bei vielen befragten Unternehmen einer Studie aus 2014 im Vergleich zu 2013 um bis zu 25 % gestiegen ist?

…Google einer der beliebtesten Arbeitgeber für IT-Manager ist?

…kleine und mittelständische Betriebe meist innovativer sind als Großunternehmen?

Alle Infos zur Weiterbildung IT-Manager

Weiterbildung IT-Management: Inhalte

Weiterbildung IT Manager InhalteWeiterbildungen zum IT-Manager vermitteln ihren Teilnehmern umfangreiche Kenntnisse aus den verschiedenen Bereichen der Informationstechnologie und versetzen sie so in die Lage, nach dem erfolgreichen Abschluss IT-Strategien zu erstellen, diese mit Hilfe der entsprechenden Architektur im Unternehmen umzusetzen und IT-Projekte zu managen und anzuleiten.

Lehrpläne einer Weiterbildung aus dem Bereich IT-Management enthalten beispielsweise folgende Module:

  • IT-Strategie
  • Hardware und Software
  • Informationsmanagement
  • IT-Governance
  • Projektmanagement
  • IT-Management
  • Juristische Grundlagen
  • Infrastrukturen und Standards
  • IT-Controlling
  • IT-Organisation
  • IT-Service-Management
  • Integration von IT-Systemen
  • IT-Prozessmanagement
  • IT-Architektur
  • IT-Sicherheitsmanagement

Da viele Weiterbildungen außerdem zusätzlich auf die Vermittlung und/oder Erweiterung von Führungskompetenzen abzielen, stehen in vielen Lehrgängen zusätzlich Elemente, wie Mitarbeiterführung, Personalplanung und -auswahl, Leadership, Arbeitsrecht oder Unternehmensorganisation auf den Stundenplänen.

Weiterbildungen zum IT Manager, die den Zusatz „Business“ im Namen tragen (wie zum Beispiel die Aufstiegsfortbildung zum „IT Business Manager IHK“), beinhalten neben den klassischen IT-Inhalten auch noch Module aus den Bereichen Betriebswissenschaft und Marketing/Management, wie zum Beispiel 

  • Projektmanagement
  • Produktmanagement
  • Projektmarketing
  • Grundlagen der Betriebswissenschaften
  • Produktcontrolling
  • Kommunikationsmanagement
  • Finanzielle Führung

Da es zwischen den konkreten Lehrplänen, Schwerpunkten und Inhalten einzelner Weiterbildungen große Unterschiede geben kann, solltest du vor der endgültigen Entscheidung für einen bestimmten Lehrgang die verschiedenen Curricula miteinander vergleichen. So kannst du sichergehen, dass du das Angebot findest, welches am besten zu deinen persönlichen Interessen und deinen beruflichen Zielsetzungen passt.

Voraussetzungen

Weiterbildung IT Manager - VoraussetzungenWeiterbildungen zum IT Manager/IT Business Manager eignen sich generell nur für berufserfahrene Interessenten und nicht für Neueinsteiger. Aus diesem Grund sollte man für die Teilnahme bereits einige Jahre praktische Erfahrung mitbringen. Viele Lehrgänge richten sich sogar speziell an Fachkräfte, die bereits in leitenden Positionen tätig sind und ihre Kompetenzen im Bereich IT-Management erweitern möchten. Dementsprechend müssen alle Interessierten für eine Teilnahme eine oder mehrere der folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  • Nachweis eines Hochschulabschlusses
  • Nachweis eines Fachhochschulabschlusses
  • Nachweis einer gleichwertigen Qualifikation
  • Berufserfahrung in einem kaufmännischen oder einem technischen Beruf

Da sich die konkreten Zulassungsbedingungen je nach Anbieter unterscheiden, empfiehlt es sich aber, sich direkt beim jeweiligen Bildungsanbieter über die notwendigen Qualifikationen zu erkundigen.

Einen Sonderfall stellt die Weiterbildung zum „IT Business Manager (IHK)“ dar, denn sie ist Teil des IT-Weiterbildungssystems der Industrie- und Handelskammern und wird mit einer öffentlich-rechtlichen Prüfung abgeschlossen. Um zu dieser zugelassen zu werden, müssen die Bewerber eine Reihe von spezifischen Voraussetzungen erfüllen, wie zum Beispiel den Nachweis über eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung im IT-Bereich, eine erfolgreich bestandene Prüfung zum Fachinformatiker (IHK) sowie eine entsprechende Berufspraxis. Eine vollständige Auflistung der benötigten Qualifikationen findest du auf der Webseite der jeweiligen Industrie- und Handelskammer.

Anerkennung

Je nach Bildungsträger unterscheidet sich die Art des Abschlusses. Die meisten Weiterbildungen werden von privaten Einrichtungen angeboten; an deren Ende steht dementsprechend keine öffentlich-rechtliche Prüfung, sondern eine, deren Anforderungen und Richtlinien von den Bildungsträgern selbst festgelegt werden. Deswegen werden die Lehrgänge jeweils mit einem institutsspezifischen Diplom oder Zertifikat abgeschlossen.

Anders ist es bei der Weiterbildung zum IT Business Manager der Industrie- und Handelskammern, welche mit einer bundesweit einheitlich geregelten Prüfung abgeschlossen wird (IHK-Zertifikat).

Aufgrund dieser uneinheitlichen Situation ist es ziemlich schwierig, eine generelle Aussage zur Anerkennung und Wertigkeit der verschiedenen Weiterbildungsabschlüsse auf dem Arbeitsmarkt zu treffen. Letztendlich liegt die Bewertung sowieso beim individuellen Arbeitgeber. Wer also sicherstellen möchte, dass seine angestrebte Weiterbildung wirklich den gewünschten beruflichen Erfolg bringt, der sollte sich vorher mit berufserfahrenen Kollegen, (potenziellen) Arbeitgebern oder ehemaligen Absolventen besprechen. Diese können durch ihre Erfahrung und ihre Position in der Regel gut beurteilen, welche Lehrgänge dich bei deiner persönlichen Karriereplanung weiterbringen.

Berufsbild

Weiterbildung IT Manager Karriere und GehaltOhne Informationstechnologie funktioniert heutzutage so gut wie gar nichts mehr, weswegen mittlerweile auch ein Großteil der Unternehmen auf Spezialisten aus der IT-Branche angewiesen ist. Diese sorgen für die Planung und Umsetzung eines zuverlässigen, ökonomischen und sicheren IT-Systems, indem sie die richtige Hard- und Software zusammenstellen, Programme installieren oder schreiben und Kollegen und Angestellte in deren Nutzung schulen. Die Wartung und Aktualisierung der Geräte und Software fällt dabei genauso in ihren Aufgabenbereich, wie die kontinuierliche Weiterentwicklung des Systems und die wirtschaftliche Planung und Umsetzung.

In leitenden Positionen sind sie außerdem für das Projektmanagement und Führungsaufgaben zuständig und kümmern sich auch um innerbetriebliche Fragen. IT (Business) Manager finden Jobs in den IT-Abteilungen von Unternehmen aller Branchen. Möglich ist aber auch eine Anstellung bei spezialisierten Dienstleistern oder eine selbständige Tätigkeit, zum Beispiel als Berater.

Da gut ausgebildete und erfahrene IT-Fachkräfte auf dem deutschen Arbeitsmarkt nach wie vor als Mangelware gelten und die Zahl der zu besetzenden Arbeitsplätze stetig wächst, haben Berufseinsteiger und IT-Profis sehr gute Chancen, Jobs zu finden und schnell die Karriereleiter zu erklimmen.

Gehalt

Weiterbildung Wirtschaftsinformatik - GehaltsentwicklungIT-Fachkräfte, wie der IT (Business) Manager, zählen definitiv zu den Besserverdienern. Da ihre Fachkenntnisse und ihr Know-how auf dem Arbeitsmarkt stark nachgefragt sind, sind meist auch ihre Gehälter entsprechend hoch.

So gibt die Bundesagentur für Arbeit eine beispielhafte monatliche Bruttovergütung von ca. 4.200 - 5.3000 Euro an. Andere Quellen geben vergleichbare oder sogar noch höhere Gehälter an. Diese Zahlen solltest du aber nicht als verbindliche Aussage verstehen, sondern vielmehr als Orientierungswert, denn die Gehälter im IT-Bereich werden, wie in anderen Branchen auch, von einer Vielzahl an Faktoren beeinflusst.

Das macht es schwierig, das Einkommen von IT (Business) Managern auf einen konkreten Bereich einzugrenzen. Ein wichtiger Faktor ist zum Beispiel die Berufserfahrung, was auch eine Gehaltsübersicht des Handelsblatts aus dem Jahr 2014 eindrucksvoll belegt [Hier zum Bericht]. Hier wird das Gehalt von IT-Projektmanagern während der ersten zwei Jahre mit 48.000 - 60.000 Euro angegeben. Schon nach drei bis fünf Jahren im Job lässt sich eine deutliche Gehaltssteigerung auf rund 58.000 bis 68.000 Euro feststellen, und nach sechs bis neun Jahren liegt das Einkommen bei durchschnittlich 66.000 - 81.000 Euro im Jahr.

Faktoren, die das Gehalt beeinflussen

Darüber hinaus spielen auch Faktoren wie die Unternehmensgröße (je größer ein Betrieb, desto höher sind in der Regel die Gehälter), die individuelle Position, der Abschluss (Akademiker verdienen mehr als ihre Kollegen, die über eine Ausbildung in den Beruf eingestiegen sind) und der Arbeitsort eine Rolle (in Süd- und Westdeutschland bekommt man meist ein höheres Gehalt als im Osten der Bundesrepublik). Natürlich wirkt sich auch dein persönliches Geschick in den Gehaltsverhandlungen auf dein Einkommen aus, so dass das, was letztendlich auf deiner Abrechnung steht, deutlich von den hier genannten Zahlen abweichen kann.

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 1)

Weiterempfehlen

Wenn dir unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de