Schließen

NC für Wirtschaftsinformatik

Um das Thema „Numerus Clausus“ ranken sich viele Legenden. Wichtig ist: Der NC ist an jeder Hochschule verschieden und fällt jedes Semester anders aus. Er wird nämlich nicht vorher festgelegt, sondern hängt von den Durchschnittsnoten der Bewerber ab. Generell gilt: An den großen und besonders begehrten Unis und FHs ist der NC für Wirtschaftsinformatik höher als an kleineren Hochschulen. An vielen Hochschulen können sogar regelmäßig alle Bewerber für Wirtschaftsinformatik zugelassen werden!

Es gibt so viele Mythen um den Numerus Clausus – deswegen räumen wir jetzt damit auf. Grundsätzlich regeln die Hochschulen den Zugang zum Wirtschaftsinformatik Studium auf drei Arten:

  1. Klassischer NC: Die Uni oder FH schaut sich deinen Notendurchschnitt an und entscheidet danach, wenn sie sich auch die Notendurchschnitte aller anderen Bewerber angesehen hat.

  2. Individuelles Verfahren: Die Hochschule schaut zwar auch auf den Notenschnitt, aber bewertet zum Beispiel Noten in Mathe höher als Sport und berücksichtigt außerschulische Leistungen, etwa einen Programmierkurs.

  3. Keine Beschränkung: Es gibt auch viele Hochschulen, an denen du dich direkt ins Studium einschreiben kannst, wie du weiter unten an der NC-Liste sehen kannst.

Hochschultipp

Sponsored

Wirtschaftsinformatik modern und ohne NC studieren - das geht an der Hochschule Fresenius. Auch ein Praktikum ist inkludiert, um Praxisluft zu schnuppern.

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

* Pflichtfelder

Alles rund um den NC für Wirtschaftsinformatik

NC-Werte für Wirtschaftsinformatik

Wie unsere Beispiel-Tabelle zeigt, liegt der NC für den Bachelor Wirtschaftsinformatik meistens im Zweier- und Dreier-Bereich und einige Hochschulen konnten im letzten Jahr sogar alle Bewerber zulassen. Da der NC an den Unis und FHs so unterschiedlich ausfällt, sollte für viele Schulabgänger eine passende Hochschule zu finden sein.

HochschuleNCSemester
Uni Augsburg3,0WS 2020/2021
FH Bielefeld1,7WS 2021/2022
Hochschule Bochum2,9WS 2021/2022
TU Darmstadt2,6WS 2021/2022
FH Dortmundalle zugelassenWS 2019/2020
TU Dresdenalle zugelassenWS 2020/2021
Uni Erlangen-NürnbergzulassungsfreiWS 2021/2022
Westfälische Hochschulealle zugelassenWS 2020/2021
Uni Hamburg2,6WS 2020/2021
Uni Köln1,6WS 2021/2022
Uni Leipzig1,9WS 2020/2021
Uni Münster1,6WS 2021/2022
Hochschule Niederrhein2,3WS 2021/2022
Uni Osnabrückalle zugelassenWS 2021/2022
Uni PaderbornzulassungsfreiWS 2021/2022

Deine Wunschhochschule ist nicht dabei? Du wirst den NC ganz einfach auf der Website von Uni, FH und Co. finden. Jede Hochschule veröffentlicht ihre Grenzwerte/ Verfahrensergebnisse nach dem abgeschlossenen Auswahlverfahren. Auch wenn der NC sich jedes Semester ändert, so geben dir die Zahlen der vergangenen Semester doch gute Anhaltspunkte, da große Schwankungen nicht zu erwarten sind.

Mehr Hochschulen finden

Deine Wunschhochschule war in unseren Beispielen nicht aufgeführt? Dann bieten wir dir eine umfangreiche Datenbank an, mit allen Unis, FHs und Akademien, die ein Wirtschaftsinformatik Studium anbieten:

Wie wird der NC berechnet?

Vereinfacht dargestellt: Wenn Hochschule X im Studiengang Wirtschaftsinformatik 50 Studienplätze bereitstellt und sich 100 Leute bewerben, werden die 50 Besten zugelassen. Wenn nur nach Abinote sortiert wird, dann haben diejenigen, die nicht zu den 50 Bewerbern mit der besten Abinote gehören, schlicht Pech.

Die meisten Hochschulen vergeben 60 bis 80 Prozent ihrer Studienplätze nach Noten. Die verbleibenden 20 bis 40 Prozent der Plätze gehen an Bewerber, die eine bestimmte Anzahl von Wartesemestern aufweisen.

Falls du dir Gedanken um deine Durchschnittsnote oder Leistungen in einzelnen Fächern machst und dich (noch) besser vorbereiten möchtest, findest du auf dem Portal ErsteNachhilfe* Nachhilfelehrer/innen für (fast) alle Fächer.

*Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Link klickst und/oder darüber einen Vertrag, Kauf, eine Registrierung oder ähnliches abschließt, bekommen wir eine Provision.

Was ist ein Wartesemester?

Bei Wartesemestern handelt es sich um die Anzahl der vollen Semester, die zwischen Schulabschluss und Studienbeginn liegen. Wer sich nicht sofort nach der Schule für ein Studium entscheidet, der sammelt also Wartesemester. Die Wartesemester-Regelung kommt besonders denen zu Gute, die eine schlechte Abschlussnote haben und sich in einem begehrten Studiengang bewerben. Allerdings gilt hier: Je mehr Wartesemester, desto größer ist die Chance zur Zulassung.

Reform des Auswahlverfahrens in NRW

Nicht nur im Studiengang Medizin ist in fast allen Bundesländern zum Sommersemester 2022 das Auswahlverfahren reformiert worden, sodass nun Wartesemester kein eigenes Auswahlkriterium mehr sind. Auch in den örtlichen Zulassungsverfahren der einzelnen Unis in Nordrhein-Westfalen – das Bundesland mit den meisten Studis, deshalb finden wir das besonders erwähnenswert – erhalten Wartesemester ab dem Sommersemester 2021 weniger Gewicht, denn in NRW gibt es keine explizite “Wartezeitquote” mehr. Stattdessen können die Unis in NRW zwei Hauptquoten nutzen:

  • zu 20 % die Abiturbestenquote und
  • zu 80% das Auswahlverfahren der Hochschule (AdH)

Wichtiger Punkt also hier für dich, falls du Wartesemester sammelst: Auch bei örtlichen Zulassungsverfahren werden in NRW ab jetzt "nur” noch maximal sieben Wartesemester berücksichtigt. Das entsprechende Hochschulzulassungsgesetz NRW wurde bereits 2019 geändert. Hier findest du die reformierte Fassung des Gesetzes.

Losverfahren

Nun passiert es natürlich häufig, dass gleich mehrere Bewerber den Notenschnitt vorweisen, der die Aufnahmegrenze darstellt, aber aufgrund der Studienplatzbegrenzung nicht alle von ihnen zugelassen werden können. Welche Bewerber werden also zugelassen? In diesem Fall entscheidet das Losverfahren. So kann es also durchaus passieren, dass man den NC-Wert gerade noch erfüllt, aber trotzdem nicht zugelassen wird.

Abweichende NC-Berechnungen

Übrigens wird nicht überall ein einfacher NC aus der Abinote (und Wartezeit) gebildet. Manche Hochschulen geben sich richtig Mühe, um nur die besten Kandidaten für das Wirtschaftsinformatik Studium zuzulassen. Das lässt sich zum Beispiel über ein Punktesystem regeln. In dem Fall werden studienrelevante Schulfächer stärker gewertet als zum Beispiel Kunst, Religion oder Sport. Darüber hinaus werden weitere Kriterien positiv berücksichtigt. Folgende Kriterien beeinflussen die Gesamtpunktzahl:

  • die im Abi- oder Fachabizeugnis ausgewiesenen Noten in den Fächern Mathematik, Deutsch, der besten fortgeführten Fremdsprache und der besten fortgeführten Naturwissenschaft
  • studiengangspezifische Berufsausbildungen, Berufstätigkeiten oder andere praktische Tätigkeiten
  • studiengangspezifische Vorbildungen oder außerschulische Leistungen und Qualifikationen

Die erreichte Punktzahl entscheidet damit über die Zulassung oder Ablehnung zum Wirtschaftsinformatik Studium.

Weitere Auswahlverfahren

Neben der Vergabe nach Noten (NC), gibt es auch ganz eigene Auswahlverfahren von Hochschulen, die eine schriftliche Bewerbung mit Motivationsschreiben, sogar Eignungstests und ein Vorstellungsgespräch voraussetzen. Wann das der Fall ist, erfährst du in unserem Beitrag zum Thema Bewerbung.

Weiterlesen: Wirtschaftsinformatik Studium

Mehr Infos zum Wirtschaftsinformatik Studium gefällig? Kein Problem, in unserem ausführlichen Ratgeber beantworten wir alle Fragen rund um das Studienfach und stellen dir passende Hochschulen vor.

Wirtschaftsinformatik Studium

War dieser Text hilfreich für dich?

4,50/5 (Abstimmungen: 54)

Noch Fragen zum Thema Studium?

Spamschutz: Schreibe das Wort "Informatik" *:

October 2021

Mohand Alansari

Welche Duale Berufsausbildung hilft den Weg zu vereinfachen in das Studium der Wirtschaftsinformatik zu gehen?
Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung
FI für Daten und Prozessanalyse oder
FI für digitale Vernetzung ?
Ich plane eine Ausbildung zu machen bevor ich in das Studium starte.

Vielen dank für deine Rückmeldung

October 2021

Antwort von: Julian vom Team Wirtschaftsinformatik-studieren.net

Lieber Mohand,

danke für deine Nachricht.

Generell werden dich alle diese dualen Berufsausbildungen gut auf das Wirtschaftsinformatik Studium vorbereiten. Welche der Ausbildungen das am besten tut, können wir dir leider nicht genau sagen. Um das Studium aufzunehmen, ist eine vorherige Ausbildung aber nicht unbedingt nötig.

Eine andere Möglichkeit wäre es zum Beispiel, dich für ein Duales Studium Wirtschaftsinformatik zu bewerben. So kannst du das Wirtschaftsinformatik Studium mit einer Berufsausbildung kombinieren und bekommst ein regelmäßiges Gehalt. In unserer Studienplatzbörse für freie duale Studienplätze Wirtschaftsinformatik kannst du dich gerne nach freien Plätzen umschauen.

Hoffentlich hilft dir das weiter?

Viel Erfolg für dein Studium und/oder deine Ausbildung - Alles Gute und bleib gesund!