Software Engineering Studium

Deine Leidenschaft gehört der IT und du möchtest Software Engineering studieren? Im Folgenden haben wir für dich alle wichtigen Informationen zu Studieninhalten, Hochschulen und Karriere- und Berufschancen für ein Software Engineering Studium zusammengetragen.

IT ist deine Leidenschaft und du hast schon zu Hause als Teenager am Rechner getüftelt und eigene kleine Projekte programmiert. Jetzt willst du dein Hobby professionalisieren und Software Engineering studieren. Abgesehen davon, dass du dein Hobby zum Beruf machst, bietet dir ein Software Engineering Studium auch gute Karriereaussichten. Im digitalen Zeitalter läuft im nichts mehr ohne Software, und Software Entwickler sind beständig am neu- und weiterentwickeln, herumtüfteln und ausprobieren.

Studiengänge, die sich mit Software Engineering, Technologiemanagement oder ähnlich ingenieurwissenschaftlich-informationstechnischen Themen beschäftigen, gibt es häufig als duales Studium. Aber auch klassische Vollzeitstudiengänge, sowohl Bachelor als auch Master, bedienen diese Nachfrage.

Software Engineering Studium: Alle Infos

Studieninhalte

Virtuelle Grafik Technologiemanagement und Software EngineeringEin Software Engineering Studium, aber auch Studiengänge, die sich an der Schnittstelle von Software Engineering und Technologiemanagement bewegen, befassen sich inhaltlich mit einer Vielzahl an Themen: Informatik, Programmierung, Informationssysteme, Webentwicklung sowie Ökonomie und ingenieurwissenschaftliche Module bestimmen die Studieninhalte.

Folgende Themen sind unter anderem in einem Bachelor Software Engineering üblich:

  • Informatik
  • Software Engineering 
  • Web Engineering 
  • Programmiersprachen, -techniken 
  • Betriebssysteme 
  • Datenbanken 
  • ERP-Systeme 
  • IT-Sicherheit 
  • BWL mit Wirtschaftsinformatik
  • Recht 
  • Projektmanagement

Bitte bedenke, dass die Studiengänge aus dem Bereich Software Engineering unterschiedlich heißen können und auch inhaltliche Unterschiede aufweisen können. Jede Hochschule legt einen etwas anderen Schwerpunkt und auch die Wahlfächer, mit denen du dich im Verlauf des Studiums spezialisierst, sind an jeder Hochschule unterschiedlich. Ein Blick in die jeweiligen Studienverlaufspläne hilft dir abzuschätzen, ob das jeweilige Studium die richtige Wahl für dich ist. Darin kannst du auch erkennen, welche Schwerpunkte du frei wählen und damit dein Studium selbst gestalten kannst.

Hier kannst du Software Engineering studieren:

Voraussetzungen

Formale Voraussetzungen

Tafel mit Grafik und Taschenrechner auf TischDie Zulassung zu einem regulären Vollzeit-Bachelor ist mit der Hochschulzugangsberechtigung erfüllt. Die hast du, wenn du das Abitur oder Fachabitur hast. Ob zusätzlich ein NC festgelegt wird, also eine bestimmte Durchschnittsnote im Abschlusszeugnis verlangt wird, hängt von den individuellen Vorgaben der Hochschule ab. Mittlerweile ist in der Regel auch ein Studium ohne Abitur möglich.

Möchtest du Software Engineering dual studieren, erfolgt die Bewerbung meistens direkt beim Unternehmen. Alles weitere dazu erklären wir dir in unserem Artikel Duales Studium Wirtschaftsinformatik.

Persönliche Voraussetzungen

Beste Voraussetzung für einen Bachelor in diesem Bereich ist ein fundiertes naturwissenschaftliches Wissen. Sowohl Mathematik als auch andere naturwissenschaftliche Kompetenzen werden in technisch-ingenieurwissenschaftlichen Seminaren gebraucht. Wer darüber hinaus noch ein ausgeprägtes technisches Verständnis, Durchhaltevemögen, eine hohe Frustrationsgrenze und gute Kommunikationsfähigkeiten mitbringt, erfüllt die wichtigsten persönlichen Voraussetzungen für einen Bachelor in Software Engineering.

Dauer und Verlauf

Die meisten Bachelorstudiengänge haben eine Regelstudienzeit von sechs Semestern. Man braucht damit also drei Jahre bis zum Abschluss.

Wer dual studiert, studiert in der Regel etwas länger, da parallel Praxisphasen im Betrieb erfolgen. Wie lange, ist von der Organisationsstruktur des dualen Studiums abhängig.

Unabhängig von der Studienform werden zu Beginn des Studiums die Grundlagen vermittelt, die im weiteren Verlauf vertieft werden. Die praktische Anwendung ist beim dualen Studium durch die parallele Arbeit im Betrieb gewährleistet, beim normalen Vollzeitstudium durch ein Praxismodul.

Bachelorarbeit

Das Schreiben der Bachelorarbeit stellt die letzte Studienleistung vor dem Abschluss dar. Mit der erfolgreichen Abgabe wird der Bachelor of Science (B.Sc.) verliehen.

Studienformen

Bachelorstudiengänge, die sich vorwiegend mit der entwicklungstechnischen Seite der Wirtschaftsinformatik beschäftigen, werden in Vollzeit oder als duales Studium angeboten. Fernstudiengänge oder andere berufsbegleitende Studienformen mit diesem Schwerpunkt gibt es bislang nicht.

Wusstest du, dass ...

... 2012 die tausend forschungsintensivsten Unternehmen der Welt zusammen rund 640 Milliarden für Entwicklung und Forschung ausgaben?

... Technologiemanagement heutzutage für fast jedes Produkt – von der Armbanduhr bis hin zum Airbus – zum Einsatz kommt?

... Wirtschaftsingenieurwesen oder das Innovationsmanagement artverwandte Studiengänge sind?

... kleine und mittelständische Betriebe meist innovativer sind als Großunternehmen?

Software Engineering: Der Master

Studieninhalte Master

Virtuelle Internet-of-Things-Grafik mit verschiedenen IconsMasterstudiengänge rund um Software Engineering, Technologiemanagement und anderen wirtschaftsinformatisch-ingenieurwissenschaftlichen Studienfächern haben das Ziel, ihre Absolventen auf zukünftige Führungspositionen vorzubereiten. Auf dem Lehrplan stehen nicht nur Inhalte wie

  • Software Engineering 
  • Embedded Systems 
  • Angewandte Informatik 
  • Angewandte Mathematik 
  • Angewandte Physik 
  • Angewandte Elektrotechnik 
  • Produktentwicklung 
  • Wirtschaftsinformatik 
  • Künstliche Intelligenz

sondern auch Schwerpunkte wie

  • Automatisierungstechnik
  • Elektronik
  • Projektmanagement 
  • Mensch-Maschine-Interaktion und Design
  • Datenanalyse

Hierbei handelt es sich nur um Beispiele. Die genaue Studiengestaltung hängt natürlich von dem gewählten Studiengang und möglichen individuellen Schwerpunkten ab. So müssen auch nicht unbedingt so viele ingenieurwissenschaftliche Themen vermittelt werden – das liegt ganz an der Ausrichtung des jeweiligen Studiengangs.

Voraussetzungen Master

Formale Voraussetzungen

Tafel mit Grafik und Taschenrechner auf TischUm den Master-Studiengang Software Engineering studieren zu können, müssen Bewerber ein abgeschlossenes Bachelor-Studium vorweisen können – wahlweise aus den Bereichen der Wirtschaftsinformatik, Informatik oder Software Engineering. Alternativ kann auch eine vergleichbare oder höhere Qualifikation aus dem ingenieurwissenschaftlichen oder technisch-naturwissenschaftlichen Bereich zum Studium berechtigen. 

Die Zulassungsvoraussetzungen können von Hochschule zu Hochschule variieren, also informiere dich auch rechtzeitig auf den jeweiligen Webseiten.

Persönliche Voraussetzungen

Wer langfristig mit einem Master Software Engineering eine Führungsposition angestrebt, sollte neben der fachlichen Eignung (naturwissenschaftliches Interesse, Verständnis für komplexe Zusammenhänge) auch bestimmte Soft Skills mitbringen: Organisationstalent, Teamgeist und gute kommunikative Fähigkeiten bilden ein solides Grundgerüst an notwendigen Eigenschaften.

Dauer und Verlauf Master

Masterstudiengänge dauern drei oder vier Semester, wobei Ausnahmen nicht ausgeschlossen sind. In dieser Zeit geht es wesentlich stärker in die Tiefe als im Bachelor. Ein Praxisprojekt rundet die Vorbereitung auf das bevorstehende Berufsleben ab.

Masterarbeit

Mit der Masterarbeit wird das Studium beendet. Je nach inhaltlicher Ausrichtung des Studiengangs, wird der akademische Grad Master of Science (M.Sc.) oder Master of Engineering (M.Eng.) verliehen. Letzteres ist immer dann der Fall, wenn der Fokus auf ingenieurwissenschaftlichen Themen liegt.

Studienformen Master

Masterstudiengänge, die sich vorwiegend mit der entwicklungstechnischen Seite der Wirtschaftsinformatik beschäftigen, werden derzeit überwiegend in Vollzeit angeboten. Berufsbegleitende Master, die sich der Informationstechnologie widmen, gibt es zwar auch, aber in überschaubarer Anzahl.

Karriere nach dem Studium

Wer weiß, wie Informationstechnik funktioniert, sie selbst entwickeln und programmieren kann und dabei noch ein gutes Verständnis für betriebswirtschaftliche Zusammenhänge hat, muss sich keine Sorgen um seine berufliche Zukunft machen, denn: Software Entwickler sind auf dem Arbeitsmarkt sehr begehrt und die fortschreitende Digitalisierung in wird wohl auch in Zukunft dafür sorgen, dass sich daran nichts ändert.

Software Entwickler arbeiten zum Beispiel in folgenden Arbeitsfeldern:

  • Softwarehersteller
  • Hardwarehersteller mit eigener Software Entwicklung
  • IT Beratung
  • Agenturen
  • Administratoren-Tätigkeiten
  • Systemanalytiker
  • Support

Durch die im Studium vermittelten Führungsqualitäten werden Absolventen auch gerne in leitenden Positionen im Management für IT-Aufgaben eingesetzt. Jobbeschreibungen für Wirtschaftsinformatiker findest du in unserer Rubrik Berufswelt.

Gehalt

Virtuelle Grafik mit einer Wabe, in der Pay stehtDas Gehalt von Software Entwicklern lässt sich nur sehr schwierig auf einen bestimmten Bereich eingrenzen. Das liegt vor allem daran, dass sie in so vielen unterschiedlichen Bereichen und Positionen Anstellungen finden. Zusätzlich spielen auch noch andere Faktoren, wie die Unternehmensgröße und -ausrichtung, die Art der Ausbildung, der Arbeitsort, die Berufserfahrung oder die Branche beim Thema Einkommen eine große Rolle, sodass wir dir hier lediglich einen unverbindlichen Orientierungswert nennen können.

Vergleicht man verschiedene Quellen zum Thema Gehalt, so kommt man auf eine durchschnittliche Einkommensspanne von ca. 35.000 bis 50.000 Euro pro Jahr (Brutto) in den ersten Berufsjahren. Angestellte bei großen Firmen verdienen dabei generell mehr als Arbeitnehmer in kleinen Unternehmen, und Gehälter in Ostdeutschland liegen meist deutlich unter denen in West- und Süddeutschland. Natürlich steigt das Gehalt außerdem mit wachsender Berufserfahrung und mit jeder Beförderung weiter an. Hat man sich einmal „hochgearbeitet“, sind Gehälter im dreistelligen Bereich durchaus möglich – aber dazu braucht es wirklich viel Talent und einen starken Willen zum Aufstieg!

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 4)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "Informatik" *:
Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de