Schließen

Bachelor Wirtschaftsinformatik in Wuppertal: Hochschulen & Studiengänge

Bachelor Wirtschaftsinformatik in Wuppertal - Dein Studienführer

Du willst deinen Wirtschaftsinformatik Bachelor in Wuppertal absolvieren? Wir haben für dich 27 Hochschulen mit Standort in Wuppertal, an denen du den Wirtschaftsinformatik Bachelor absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 27 Hochschulangebote für den Wirtschaftsinformatik Bachelor in Wuppertal findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

27 Hochschulen bieten ein Bachelor Wirtschaftsinformatik Studium in Wuppertal an

Bachelor

Der Bachelor ist der erste berufsqualifizierende Berufsabschluss und damit auch der am weitesten verbreitete. Die Dauer eines Bachelor Studiums unterscheidet sich je nach Studiengang, beträgt aber durchschnittlich 6 Semester. Der Abschluss qualifiziert dich zudem zur Aufnahme eines Master Studiums, das in der Regel 2 bis 4 Semester andauert und dir die Möglichkeit gibt, dein Fachwissen zu vertiefen.

Das Bachelor Studium vermittelt dir sowohl fachliche Kenntnisse, wie auch die Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens. Damit Studenten sich nicht nur theoretisch mit dem von ihnen gewählten Fach auseinandersetzen, sondern auch die Möglichkeit haben in den Berufsalltag einzutauchen, absolvieren sie in der Regel ein Praktikum.

Dass Theorie allein selten zum Ziel führt, zeigt sich auch am Wirtschaftsinformatik Studium, im Rahmen dessen du meist ein Praxisseminar abschließt. Interessierst du dich nicht nur für die Informatik, sondern möchtest dich auch mit betriebswirtschaftlichen Fragen beschäftigen, kann dieser Studiengang genau das Richtige für dich sein.


Wirtschaftsinformatik

Kein Unternehmen kommt heute ohne Informationstechnik (IT) aus. Informations- und Kommunikationsprozesse regeln den kompletten betrieblichen Ablauf – von Vertrieb, Personal, Logistik, Controlling bis Marketing: Wie sollte ein Betrieb ohne IT arbeiten können?

Darum geht´s im Wirtschaftsinformatik Studium

Das Wirtschaftsinformatik Studium verbindet Informatik mit Betriebswirtschaft: eine besonders wertvolle Kombination und gefragter denn je. Unternehmen brauchen Experten, die komplexe informationstechnische Prozesse steuern, computergestützte Lösungen finden können und dabei auch noch die betriebswirtschaftlichen Rahmenbedingungen kennen. Studierende der Wirtschaftsinformatik können am Ende ihres Studiums beide Felder bedienen. Sie verstehen Datenbanksysteme, können programmieren und Software entwickeln. Gleichzeitig verstehen sie etwas von Projektmanagement, betrieblichen Kennzahlen und Personaleinsatz. Kein Wunder, dass studierte Wirtschaftsinformatiker/innen händeringend gesucht werden und der Bedarf in Zukunft noch weiter steigen wird. Aktuell sind viele attraktive Stellen noch unbesetzt!

Alternative duales Studium

Wirtschaftsinformatik wird nicht nur klassisch in Vollzeit, sondern auch häufig dual angeboten. Das besondere am dualen Wirtschaftsinformatik Studium ist die Verknüpfung von Theorie und Praxis. Viele Top-Unternehmen suchen laufend duale Studierende in diesem Bereich.

Top Karriereaussichten

Mit einem Bachelor oder Master in Wirtschaftsinformatik ergeben sich unterschiedlichste Karrierewege: Je nach Studienschwerpunkt kann ein zukünftiger Job sich im Feld der klassischen BWLer-Tätigkeiten bewegen, aber genauso im Bereich der IT-Technik. Eine Position im IT-Management, Produktmanagement oder Projektmanagement ist genauso möglich wie eine Anstellung als Datenbankentwickler, Software Engineer oder Programmierer. Welche Richtung konkret eingeschlagen wird, kann mit dem Studium selbst gewählt werden. Nicht alle Wirtschaftsinformatik-Studiengänge sind gleich: So legen einige den Schwerpunkt auf BWL-Fächer und andere den Fokus auf Angewandte Informatik. Eine genauer Vergleich der Studienverlaufspläne von Hochschulen ist also ratsam.

Neugierig? Im Wirtschaftsinformatik Studium Artikel findest du weitere Infos. 


Bachelor Wirtschaftsinformatik in Wuppertal

Bachelor Wirtschaftsinformatik in Wuppertal

Wuppertal

Wuppertal ist eine Großstadt im Grünen. Etwa die Hälfte der Fläche besteht aus Parks, Gärten und Wäldern und wird von der Landwirtschaft genutzt. Geschichte schrieb die Schwebebahn, die das Wahrzeichen der Stadt ist und unter Denkmalschutz steht. Seit über 100 Jahren schwebt sie auf ihrer rund 13 Kilometer langen Strecke in zwölf Metern Höhe über der Wupper und in acht Metern Höhe über den Straßen der Stadt. Bekannt ist Wuppertal für das Tanztheater Pina Bausch, an deren neuen Stil sich weltweit Tanzensembles orientieren. Kunstwerke vom 16. Jahrhundert bis heute sind im Von der Heydt-Museum zu sehen. Wuppertal, das zwischen 100 und 350 Meter hoch liegt, ist auch eine Stadt der Treppen. Über 400 Treppen überwinden die Höhen und Tiefen und entschädigen mit interessanten Ein- und Ausblicken.

Studieren in Wuppertal

Rund 20.000 Studenten besuchen die Bergische Universität Wuppertal – kurz Uni Wuppertal genannt. Die sieben Fachbereiche der Universität bieten neben den traditionellen Ingenieurstudiengängen auch den seltenen Studiengang Sicherheitstechnik an. Ein spezielles Angebot ist das Studienfach Gesundheitsökonomie. Der Standort Wuppertal der Hochschule für Musik und Tanz ist für seine praxisbezogene und die künstlerisch-pädagogische Ausbildung bekannt. An der Kirchlichen Hochschule liegt der Schwerpunkt auf der Aus- und Fortbildung von hauptberuflichen und ehrenamtlichen Mitarbeitern der Evangelischen Kirche.

Alle Hochschulen in Wuppertal

Pro

  • Urbane Gemüter werden sich bei einer so vielfältigen Großstadtdichte pudelwohl fühlen.
  • Eine große Auswahl an exzellenten Universitäten und Hochschulen erwartet dich
  • Frische Fritten zum Mittagessen und ein paar Poffertjes zum Nachtisch – Belgien und die Niederlande sind nur eine kurze Mitfahrgelegenheit von dir entfernt
  • Egal ob Praktikum, Volontariat oder Absolventenjob – in NRW haben viele Unternehmen aus den unterschiedlichsten Bereichen ihren Sitz, da wirst du garantiert fündig

Contra

  • Die schöne Eifel, der beschauliche Rhein und… das Ruhrgebiet – den industriellen Ruhrpott-Charme in Städten wie Essen oder Dortmund muss man mögen
  • Alaaf ohne dich? Im Rheinland führt kein Weg an dem bunten Treiben vorbei, auch nicht bei Clownsphobie
  • Obwohl das Land mit einer großen Hochschuldichte überzeugt, belegt es im INSM-Bildungsmonitor 2021 nur Platz 12 (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)