Schließen

Master BWL mit Wirtschaftsinformatik in Berlin: Hochschulen & Studiengänge

Master BWL mit Wirtschaftsinformatik in Berlin - Dein Studienführer

Du willst deinen BWL mit Wirtschaftsinformatik Master in Berlin absolvieren? Wir haben für dich 4 Hochschulen mit Standort in Berlin, an denen du den BWL mit Wirtschaftsinformatik Master absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 4 Hochschulangebote für den BWL mit Wirtschaftsinformatik Master in Berlin findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

4 Hochschulen bieten ein Master BWL mit Wirtschaftsinformatik Studium in Berlin an

Master

Ein Masterstudium wird in den meisten Fällen an ein Bachelorstudium angeschlossen und setzt damit einen erfolgreichen Bachelorabschluss für die Zulassung voraus. Der Master ist zudem dafür da, dass du dein Grundwissen nochmal vertiefen kannst oder dir sogar selbst einen thematischen Schwerpunkt setzt. Dazu hast du dann noch einmal bis zu 4 Semester Zeit und beendest deine Studienzeit mit dem Verfassen deiner Masterthesis.

Einen Master in Wirtschaftsinformatik kannst du auch dann belegen, wenn du zuvor IT, Informatik oder auch BWL oder Wirtschaftswissenschaften studiert hast. Dann sorgt dein Studium dafür, dass genau dort angeknüpft wird, wo dir noch Studieninhalte fehlen. Und weil sowohl Informatiker als auch die, die gut mit Zahlen und Finanzen umgehen können, auf dem Arbeitsmarkt händeringend gesucht werden, wirst du mit einem solchen Masterabschluss im Handumdrehen deinen Lieblingsjob finden.


BWL mit Wirtschaftsinformatik

Ein BWL-Studium schafft schon ziemlich gute Voraussetzungen, um in der Wirtschaft beruflich Fuß zu fassen. Noch besser: Sich von Anfang im Studium auf ein bestimmtes Gebiet zu spezialisieren! Wenn du dich neben allgemeinen wirtschaftlichen Themen auch für Informatik interessierst, ist ein BWL-Studium mit Wirtschaftsinformatik-Schwerpunkt genau das Richtige!

Warum BWL-Wirtschaftsinformatik studieren?

IT-Kenntnisse sind heute sehr wertvoll, denn kein Unternehmen kommt ohne informationstechnische Prozesse aus. Es ist also eine gute Idee, ein BWL-Studium um diesem Themenbereich zu erweitern. Im Studium der BWL wird generalistisches Wissen vermittelt, das in jeder Branche zur Anwendung kommen kann: Rechnungswesen, Finanzwirtschaft, Marketing, Vertrieb, Personal, Recht oder Wirtschaftsenglisch gehören zu den Inhalten, die jedes BWL-Studium ausführlich behandelt. Mit einer selbst gewählten Vertiefung in Wirtschaftsinformatik wird auch noch Know-how aus der Welt der IT vermittelt, beispielsweise zu Datenbankmanagement, Betriebssystemen, Software Entwicklung und IT-Projektmanagement. Auch Programmieren kann auf dem Studienplan stehen.

Was kommt nach dem Studium?

Studierende der BWL mit Wirtschaftsinformatik-Vertiefung bereiten sich damit optimal auf die Anforderungen der heutigen Berufswelt vor. Denn betriebswirtschaftlich ausgebildete Fachleute mit IT-Kenntnissen werden stark nachgefragt. Absolventen finden zum Beispiel Anstellungen als Datenmanager/in, IT-Berater/in, Projektmanager/in oder ERP-Manager/in. Wer hoch hinaus will und auf Führungspositionen spekuliert, sollte sich für einen anschließenden Master im Bereich BWL/Wirtschaftsinformatik entscheiden. In diesem gehen die Studieninhalte noch stärker in die Tiefe und Managementkompetenzen werden vermittelt.

Du möchtest mehr wissen? Dann haben wir direkt unter diesem Text schonmal einige passende Hochschulen für dich rausgesucht. Mehr Details gibt's außerdem im BWL mit Wirtschaftsinformatik Artikel.


Master BWL mit Wirtschaftsinformatik in Berlin

Master BWL mit Wirtschaftsinformatik in Berlin

Berlin

Sportlich, modebewusst und einzigartig kulturell - Das ist Berlin! Die Bundeshauptstadt ist bei Touristen aus aller Welt äußerst beliebt. Das liegt unter anderem an der langen und wechselvollen Geschichte der Stadt. Mehr darüber erfährt man in zahlreichen Museen, wie beispielsweise dem Deutschen Historischen Museum oder dem Mauermuseum. Außerdem ist die Stadt bekannt für seinen Großstadtflair und Sehenswürdigkeiten wie Siegessäule, Brandenburger Tor und Co. Darüber hinaus wird Berlin zwei Mal im Jahr zur deutschen Mode-Hauptstadt - immer zur "Berlin Fashion Week". In sportlicher Hinsicht ist Berlin ebenfalls sehr erfolgreich. Neben "Hertha BSC Berlin" - der erstklassigen Fußballmannschaft - spielen "ALBA Berlin" in der ersten Basketballliga, die "Eisbären Berlin" in der ersten Eishockeyliga und die "Füchse Berlin" in der ersten Handballliga.

Studieren in Berlin

Berlin ist außerdem die deutsche Studentenhauptstadt. Über 150.000 Studenten studieren hier an insgesamt über 30 Universitäten und Hochschulen. Die wohl bekanntesten unter den Hochschulen sind die Humboldt-Universität zu Berlin - HU - und die Freie Universität Berlin. Sie zählen beide zu den deutschen "Eliteuniversitäten". Darüber hinaus haben angehende Künstler in Berlin die Möglichkeit zwischen vier Kunsthochschulen zu wählen. Für Management- und Technikstudiengänge kann man sich am Wissenschaftsstandort Berlin ebenso einschreiben, wie für kultur-, gesellschafts- und sprachwissenschaftliche Fächer.

Alle Hochschulen in Berlin

Pro

  • In Berlin ist alles ein bisschen größer und so profitierst du auch bei der Auswahl deiner Hochschule von einem schier unendlichen Angebot an Studienmöglichkeiten
  • Ob Partys, Kulturveranstaltungen, Festivals oder Live-Events – irgendwo ist in der Millionenstadt immer etwas los
  • Do you speak Berlinerisch? Mit Tourist/innen, Student/innen und Expats aus der ganzen Welt kannst du dir ein internationales Netzwerk aufbauen
  • Döner essen in Kreuzberg, Flohmarktbesuche in Friedrichshain und Berliner Luft trinken in Neukölln – jeder Kiez ist ein kleiner Mikrokosmos für sich

Contra

  • Die Wohnungsjagd stellt sich als die sprichwörtliche Suche nach der Nadel im Heuhaufen heraus – und durchschnittlich bezahlst du 16,24 Euro pro Quadratmeter
  • Berlin ist laut, Berlin ist rau und Berlin schläft nie – wenn du also eher leise, zart besaitet und schlafbedürftig bist, dann kann dich die Hauptstadt schon mal überfordern
  • Nach Berlin kommt man. Und geht oft auch wieder – die hohe Fluktuation und Einwohnerzahl machen es nicht immer leicht, neue Kontakte zu knüpfen