Schließen

Wirtschaftsinformatik Lehramt in Weingarten gesucht?

Vollzeit Wirtschaftsinformatik Lehramt in Weingarten - Dein Studienführer

Du willst Wirtschaftsinformatik Lehramt als Vollzeit in Weingarten absolvieren? Wir haben für dich 2 Hochschulen in Weingarten recherchiert, an denen du Wirtschaftsinformatik Lehramt als Vollzeit absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 2 Hochschulangebote für Wirtschaftsinformatik Lehramt als Vollzeit in Weingarten findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

2 Hochschulen bieten Wirtschaftsinformatik Lehramt als Vollzeit in Weingarten an

Vollzeit

Ein Vollzeitstudium ist die gängigste Variante des Studiums und wird an den meisten Universitäten und Hochschulen angeboten. Hier sind Studierende tagsüber in den jeweiligen Kursen anwesend und besuchen regelmäßige Vorlesungen. Üblicherweise suchen sich Studierende einen Nebenjob, um das Studium zu finanzieren. Da das aber auch nicht immer möglich ist, lohnt es sich, einen Blick auf die Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung zu werfen.

Auch wenn du dich für Wirtschaftsinformatik interessierst, wirst du hier auf jeden Fall fündig. Dieser Studiengang fördert deine IT-Kenntnisse, um Probleme im Rahmen von wirtschaftlichen Prozessen zu lösen und so die Entwicklung von Unternehmen zu unterstützen – und das mit guten Karriereaussichten, denn kein Unternehmen verzichtet heutzutage mehr auf IT Spezialisten.


Wirtschaftsinformatik Lehramt

Wirtschaftsinformatik gibt es auch als Schulfach – und zwar an berufsbildenden Schulen. Schüler/innen dieser Schulen haben Fächer mit IT-Bezug zum Beispiel selbst gewählt in der Oberstufe oder weil sie Teil von Ausbildungsberufen mit IT-Schwerpunkt sind. Berufsschulen und Berufskollegs brauchen also Lehrkräfte, die Auszubildende wirtschaftsinformatischer Berufsausbildungen entsprechen unterrichten können – fachlich wie didaktisch. 

Das Schulfach Wirtschaftsinformatik zu studieren, ist also besonders interessant für diejenigen, die Lehrer/in an berufsbildenden Schulen werden wollen und in Studium und Beruf ihre Leidenschaft für informationstechnische Themen unterbringen möchten. Als Lehrer/in unterrichten sie vor allem ältere Schüler/innen, die kurz vor Eintritt in das Berufsleben stehen oder sich in der Ausbildung befinden.

Im Lehramtsstudium werden Kenntnisse rund um Software, Datenbanken, Betriebssystem und andere IT-Anwendungen gelehrt. Dazu kommen Module, die sich speziell mit der Betriebswirtschaft auseinandersetzen und allgemeine Themen, wie Recht, Projektmanagement oder Soft Skills. Angehende Lehrkräfte der Wirtschaftsinformatik verfügen nach dem Studium außerdem über gute pädagogische Kompetenzen und wissen verschiedenen Lehr- und Lernmethoden einzusetzen.

Was kommt nach dem Studium?

Bei der Studienwahl muss beachtet werden, dass Wirtschaftsinformatik nicht als alleinstehendes Fach studiert werden kann. Im Lehramtsstudium muss immer noch ein weiteres Schulfach studiert werden! Außerdem ist es nicht möglich dieses Fach an anderen Schulformen als an berufsbildenden Schulen zu unterrichten. Der Karriereweg ist damit recht stark vorgezeichnet, zumindest, wenn es um die berufliche Laufbahn an einer Schule geht. Allerdings finden Wirtschaftsinformatiker, die auf Lehramt studiert haben, auch in der Wirtschaft Jobs, wenn sie sich gegen den Lehrerberuf entscheiden.

Wir haben dir unter diesem Text schonmal passende Hochschulen für dein Studium rausgesucht.


Weitere Informationen zum Wirtschaftsinformatik Lehramt Studium
Wirtschaftsinformatik Lehramt in Weingarten

Wirtschaftsinformatik Lehramt in Weingarten

Weingarten

Geschichtsbewusst, aber nicht gestrig: Die rund 23 800 Einwohner zählende Stadt Weingarten im Südosten Baden-Württembergs schafft den Spagat zwischen Tradition und Moderne. Weingarten gehört zum Landkreis Ravensburg und bildet mit dieser benachbarten Stadt sowie Friedrichshafen das Oberzentrum der Region Bodensee-Oberschwaben. 

2015 wurde der 150. Jahrestag der Verleihung der Stadtrechte gefeiert. Erst 1865 erhielt der ehemalige Flecken Altdorf auch den Namen Weingarten. So hieß zuvor nur das um 1050 von den Welfen gegründete Kloster. Die mächtige Barockbasilika der ehemaligen Benediktinerabtei prägt das Bild der Stadt. Sie gehört zu den größten Barockkirchen nördlich der Alpen und ist ein Touristenmagnet. Berühmt sind besonders die monumentale Gabler-Orgel und die Heilig-Blut-Reliquie, der zu Ehren jedes Jahr am Freitag nach Himmelfahrt eine riesige Reiterprozession ("Blutritt") stattfindet.

Dass sie das Feiern verstehen, beweisen die Bürgerinnen und Bürger auch beim fünftägigen Welfenfest im Sommer sowie als besonders närrischer Schauplatz der schwäbisch-alemannischen Fasnet. Die Stadt bietet eine Vielzahl an Kultur-, Sport- und Freizeiteinrichtungen.

Studieren in Weingarten

Weingarten ist Sitz der Hochschule Ravensburg-Weingarten für Technik, Wirtschaft und Sozialwesen im Verbund Internationale Bodensee-Hochschule. Seit 2005 werden ausschließlich Bachelor- und Masterstudiengänge angeboten. Der Campus der Pädagogischen Hochschule Weingarten befindet sich auf dem Gelände der Abtei.

Alle Hochschulen in Weingarten

Pro

  • Viele beliebte Hochschulstädte wie Freiburg, Heidelberg oder Stuttgart alle an einem Fleck, so findest du mit Sicherheit einen Ort und einen Studiengang, der dir gefällt
  • Lust auf ein pétit-dejeuner mit Café au lait und Croissants? Strasbourg und Colmar sind nur einen Katzensprung entfernt
  • Frischluftfanatiker/innen und Kuckucksuhrensammler/innen kommen im wunderschönen Schwarzwald voll auf ihre Kosten
  • Überzeugt besonders mit dualem Studienangebot und belegt bei der Qualität der Studienfächer im Ranking des INSM-Bildungsmonitors von 2021 den dritten Platz (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)

Contra

  • Den schwäbischen Dialekt, den muss man mögen – besonders in einer 90-minütigen Statistik-Vorlesung
  • Stuttgart, Freiburg und Heidelberg ranken unter den Top 5 der Städte mit den höchsten Lebenshaltungskosten
  • Do you speak Englisch? Eher nicht, würde der Schwabe antworten - denn bei den Punkten Internationalisierung und Sprachenförderung an (Hoch-)Schulen, belegt das Bundesland im INSM-Ländervergleich 2021 den 14. Platz (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)