Berufe für Wirtschaftsinformatiker

Berufsprofil: IT-Operator

Zu jedem Computer gehört zumindest ein Administrator, der die Daten verwaltet und pflegt. In Großunternehmen laufen unzählige Rechner in einem System zusammen. Daten werden gespeichert und weitergeleitet, bei diesem System liegt die Verantwortung ebenfalls bei einem Administrator, auch IT-Operator genannt.

Wichtige Unternehmensdaten enthalten Informationen, die intern oder auch extern benötigt werden. Zum Schutz dieser Daten werden Datenbanken benötigt, die ebenfalls administrativ verwaltet und gepflegt werden müssen. Um einen reibungslosen Geschäftsablauf zu gewährleisten, liegt nicht nur der Fokus auf den Daten, sondern auch auf funktionierenden Betriebssystemen.

Wie sieht der Beruf als IT-Operator aus?

Der IT-Operator wird in fast jedem Unternehmen gebraucht, schon die kleinste Fehlerbehebung übernimmt er. Software und Hardware stehen dabei in engem Zusammenhang. Der IT-Operator übernimmt die Datenverwaltung auf den Servern, die eine gewisse Struktur aufweisen sollte. Auch gehört die Datenpflege, das Installieren und das Konfigurieren von Betriebssystemen zu seinen Aufgaben. Dabei kann er auch beratende Tätigkeiten in den Fachbereichen des Unternehmens bezüglich der Einrichtung und Anwendung von Computern übernehmen. Die reibungslose Funktion von Computeranlagen gehört somit in die Hände eines IT-Operators.

So wird man IT-Operator

Die Kenntnisse über Computersysteme, Server und unterschiedlicher Software sind unter anderem Voraussetzungen, um als IT-Operator arbeiten zu können. Diese Kenntnisse und Fertigkeiten sollten vorab in einem (Wirtschafts-)Informatik Studium oder einer vergleichbaren Ausbildung erlernt worden sein.

Wie in jedem IT-Beruf ist das analytische Denken ein Muss. Wer als IT-Operator ins Ausland reist, sollte über fortgeschrittene Englischkenntnisse verfügen, um mit Kunden in Kontakt treten zu können. Innerhalb eines Unternehmens sind Gespräche und Beratungen bezüglich der Betriebssysteme wichtig, sodass die Datenverwaltung kontinuierlich und einheitlich erfolgen kann. Für diese Tätigkeit spielen auch Kommunikations- und Teamfähigkeit eine wichtige Rolle.

Gehalt von IT-Operatoren

Das Gehalt des IT-Operators richtet sich nach der Unternehmensgröße und den zu verwaltenden Daten. In der Gehaltstabelle von Gehalts-check.de werden Großstädte mit einem durchschnittlichen Einkommen angegeben, das jedoch zwischen den einzelnen Bundesländern zum Teil stark schwankt.

  • Der durchschnittliche Verdienst eines IT-Operators beläuft sich in Berlin auf ca. 19.000 Euro pro Jahr.
  • In Hessen kann man durchschnittlich mit 40.600 Euro im Jahr rechnen.
  • In Bayern dagegen verdient ein IT-Operator durchschnittlich 37.500 Euro pro Jahr.

Jobs für IT-Operatoren

IT-Operatoren werden fast überall gebraucht. Wer eine Anstellung in einem Großunternehmen bekommen kann, ist hierbei auf der sicheren Seite. Oft werden administrative Tätigkeiten aus Kostengründen von Kleinunternehmen selbst übernommen. Nachfolgend findest du zahlreiche IT-Operator Jobs in unserer großen Stellenbörse:

War dieser Text hilfreich für dich?

Bewerte diesen Text als Erste/r

Weiterempfehlen

Wenn dir unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de