Schließen

IT-Manager Weiterbildung in Niedersachsen: Anbieter & Kurse

3 Anbieter bieten eine IT-Manager Weiterbildung in Niedersachsen an

IT-Manager Weiterbildung

IT-Manager kümmern sich um die Planung und Umsetzung der Informationsinfrastruktur eines Unternehmens und sorgen dafür, dass diese auch unter ökonomischen Gesichtspunkten effizient ist.

Die Zielgruppe der Weiterbildung zum IT-Manager sind Fachkräfte aus dem Bereich der IT, die bereits berufliche Erfahrung gesammelt haben und ihre Kompetenzen um spezialisiertes Fachwissen erweitern möchten. Angeboten werden die Lehrgänge von verschiedenen privaten Bildungsträgern oder der Industrie- und Handelskammer.

Auf dem Lehrplan stehen Inhalte wie IT-Strategie, Hard- und Software, Informationsmanagement, Projektmanagement, IT-Organisation und Integration von IT-Systemen.

Da viele Weiterbildungen außerdem auf die Vermittlung von Führungskompetenzen abzielen, stehen in vielen Lehrgängen zusätzlich Elemente, wie Mitarbeiterführung, Personalplanung und Unternehmensorganisation auf den Stundenplänen. Bei Weiterbildungen mit dem Zusatz „Business“ beinhalten auch noch Themen wie Produktmanagement, Grundlagen der Betriebswirtschaft und finanzielle Führung.

Weiterbildungen zum IT (Business) Manager eignen sich nur für berufserfahrene Interessenten. Aus diesem Grund sollte man für die Teilnahme bereits einige Jahre praktische Erfahrung mitbringen. Dementsprechend müssen alle Interessierten für eine Teilnahme eine oder mehrere der folgenden Voraussetzungen erfüllen: Nachweis eines (Fach-)Hochschulabschlusses, Nachweis einer gleichwertigen Qualifikation und/oder Berufserfahrung in einem kaufmännischen oder einem technischen Beruf.

Je nach Bildungsträger unterscheidet sich die Art des Abschlusses und die Teilnehmer erhalten institutseigene Diplome oder Zertifikate. Besonders empfehlenswert ist daher die Weiterbildung zum IT Business Manager der Industrie- und Handelskammern, welche mit einer bundesweit einheitlich geregelten Prüfung abgeschlossen wird.


IT-Manager Weiterbildung in Niedersachsen

IT-Manager Weiterbildung in Niedersachsen

Niedersachsen

Die Rattenfängerstadt Hameln, das Steinhuder Meer, der Harz mit seinen Berggipfeln, die Autostadt Wolfsburg oder die Ostfriesischen Inseln, zu der unter anderem die Nordseeinsel Borkum gehört– das alles ist Niedersachsen. Der Tourismus ist neben der Industrie und der Bundeswehr der wichtigste Arbeitgeber in dem Bundesland. Etwa 7,5 Millionen Menschen leben im zweitgrößten Land der Bundesrepublik. Die Landeshauptstadt ist Hannover, eine bekannte Messestadt, die auch die Weltausstellung Expo 2000 ausgerichtet hat. Das kulturelle Angebot Niedersachsens ist so vielfältig wie die Landschaft. Es gibt Theater, Bibliotheken und Museen, Veranstaltungen zur bildenden Kunst, Musik und Literatur.

Wirtschaftsinformatik in Niedersachsen studieren

Niedersachsen verfügt über elf staatliche Universitäten und viele kleinere Hochschulen, insgesamt sind zur Zeit über 200.000 Studierende an den Universitäten des Landes immatrikuliert. Im Fach Wirtschaftsinformatik gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. So kann der Studiengang im Bachelor, im Master, Dual oder berufsbegleitend studiert werden. Nach dem Studium bietet zum Beispiel Hannover einen lebendigen Arbeitsmarkt mit vielen modernen Chancen und Gelegenheiten.

Alle Hochschulen in Niedersachsen

Pro

  • Das größte Bundesland überzeugt mit vielfältigen Hochschulangeboten, egal ob am Meer, in den Bergen oder in eher urbanen Städten wie Hannover
  • Stroopwafels in den Niederlanden essen, Tea-Time auf den ostfriesischen Inseln genießen oder in Hamburg Halligalli machen – von Niedersachsen aus, ist das alles möglich
  • Niedersachsen beweist, dass Naturwissenschaften keine Männerdomäne sind, und hat dank kontinuierlichen Förderungen, bundesweit den höchsten Frauenanteil in den MINT-Fächern

Contra

  • Delmenhorst, Diepholz, Lingen – abseits von Hannover lebt man hier eher kleinstädtisch
  • Natur, Natur, Natur gibt es in Niedersachsen ganz viel – mancher spricht gar von Einöde
  • Schon mal Grünkohl mit Pinkel gegessen? Nein? Dann bleibt dieser Punkt verhandelbar