Berufe für Wirtschaftsinformatiker

Berufsprofil: IT-Trainer

Berufliche Weiterbildungen werden heute von Unternehmen sehr ernst genommen. Das liegt zum einen an den wachsenden Anforderungen und zum anderen an der Entwicklung im gesamten IT-Bereich. Wer sich beruflich weiterbilden kann, sollte diese Chance nicht ungenutzt lassen.

Weiterbildungen müssen genauestens geplant werden und sollten immer die neuesten Standards und aktuelle Informationen enthalten. Je nach Aufgabenbereich werden Angestellte eines Unternehmens in ihren Bereichen geschult. Das können Auffrischungskurse sowie Seminare zum Ausbau ihrer Tätigkeitsbereiche sein.

Wie sieht der Beruf als IT-Trainer aus?

Bevor eine Weiterbildung beginnen kann, bedarf es einer ausreichenden Planung. Starttermin, Weiterbildungsort und Zeitrahmen sind nur ein paar Dinge, die in die Planung mit einfließen. Als IT-Trainer arbeitet man Konzepte in den Bereichen der Kommunikations- und Informationstechnologie aus und nutzt dafür auch die neuesten Softwareprogramme. Nach der Planung und Organisation ist es die Aufgabe eines IT-Trainers die Weiterbildung vor Angestellten eines Unternehmens selbst durchzuführen. Er ist auch Ansprechpartner für Fragen und nutzt seine Erfahrungen des Seminars für weitere Konzepte von Weiterbildungen.

So wird man IT-Trainer

Grundsätzlich ist ein Studium im Bereich Informatik Voraussetzung, um als IT-Trainer tätig zu werden. Denn Kenntnisse im Bereich Informatik können nur dort erworben und ausgebaut werden. Für die Durchführung von Weiterbildungen und Seminaren ist Kommunikationsfähigkeit ein Muss. In Verbindung dazu sollte man als IT-Trainer pädagogisches Verständnis und Erfahrungen in der Erwachsenenbildung mitbringen.

Technische Kenntnisse auch in Bezug auf Programmiersprachen sind das Werkzeug eines jeden IT-Trainers. Dabei spielt selbst das Wissen über die verschiedenen Softwareangebote eine große Rolle. Als IT-Trainer sollte man ebenso das Verständnis für weitere Entwicklungsprozesse mitbringen.

Gehalt von IT-Trainern

Das Gehalt von IT-Trainern ist von verschiedenen Faktoren abhängig: Berufserfahrung, Region, Alter. Gehaltsvergleich.com hat die durchschnittlichen Gehälter für IT-Trainer ermittelt.

  • Berufseinsteiger verdienen als IT-Trainer durchschnittlich 2.300 Euro pro Monat.
  • Wer schon Berufserfahrungen mitbringt, kann mit einem Durchschnittsgehalt von ca. 3.600 Euro monatlich rechnen.
  • Die Topgehälter für IT-Trainer liegen bei 5.000 bis 6.000 Euro im Monat. 

Jobs für IT-Trainer

IT-Trainer finden meist in Großunternehmen eine Anstellung. Denn gerade dort werden Weiterbildungen intern durchgeführt, auch um Kosten zu sparen. Nachfolgend findest du zahlreiche IT-Trainer Jobs in unserer großen Stellenbörse:

War dieser Text hilfreich für dich?

Bewerte diesen Text als Erste/r

Weiterempfehlen

Wenn dir unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de