Bachelor Data Science in Mecklenburg-Vorpommern: Hochschulen & Studiengänge

Abschluss

Bachelor

Studiengang

Data Science

Bachelor

Vergleichsweise jung ist der akademische Grad des Bachelors. Er ist der erste Studienabschluss im Rahmen eines gestuften Studiums an der Hochschule. Bachelor ist auch die staatliche Abschlussbezeichnung, die man bei einer Berufsausbildung an einer Berufsakademie erwirbt. Die Regelstudienzeit für den berufsqualifizierenden Hochschulabschluss beträgt drei bis höchstens vier Jahre. Die kurze Studienzeit ist einer der großen Vorteile des Bachelor-Studiums. Der straff strukturierte Studienplan verlangt Studenten einiges ab. Dafür ermöglicht das verkürzte Bachelor-Studium auch einen früheren Eintritt ins Berufsleben. Mit den sehr differenzierten Studiengängen kann man sich gezielt ausbilden. Der Bachelor-Abschluss ist international anerkannt und Qualifikationsnachweis für ein anschließendes Masterstudium.

Das Studium ist aufgeteilt in Module, wie die thematischen Abschnitte genannt werden. In jedem Modul sind die Vorlesungen, Übungen und Seminare aufeinanderbezogene Lehrveranstaltungen, aus denen der Notendurchschnitt pro Modul ermittelt wird. Abgeschlossen wird das Studium mit einer Bachelor-Arbeit, auch Bachelorthesis oder Bachelor-Thesis genannt. Sie ist der Nachweis, dass der Student in der Lage ist, auf wissenschaftlicher Grundlage und betreut von einem Hochschullehrer ein Thema eigenständig zu erarbeiten. Eine Bachelor-Arbeit besteht im Durchschnitt aus 20 bis 60 Seiten und fließt zusammen mit den Modulnoten in die Endnote mit ein. In manchen Studiengängen gibt es auch eine mündliche Abschlussprüfung.

Weiterlesen...

Data Science

Du interessierst dich für Computer und Datensysteme und sprichst im besten Fall bereits ein wenig Programmiersprache? Mit dem Data Science Studium oder einem Data Science Master kannst du dir viel Wissen ansammeln, aufbauen und nach dem Studium Data Scientist werden.

Was erwartet mich genau während meines Studiums?

Während des Data Science Studiums werden zunächst in den ersten Semestern die Grundlagen vermittelt und vertieft und so der Kenntnisstand der Studierenden auf einen Nenner gebracht. In den höheren Semestern hast du dann meistens die Möglichkeit, dich in einem spezifischen Bereich der Datenwissenschaft zu spezialisieren. Hier kommen beispielsweise wissenschaftliches Rechnen oder statistische Datenanalyse in Frage.

Karriere

Da der Umgang mit Daten in fast jeder Branche eine immer größere Rolle spielt, bist du mit einem Data Science Studium auf dem Arbeitsmarkt sehr gefragt. In Zeiten der Informationsflut und „Big Data“ sind Expertinnen und Experten nötig, die sich mit der Sicherheit, Auswertung und Organisation von Daten auskennen. Ob in der Finanzbranche, der Politikforschung oder im Online-Handel: Datenwissenschaftler haben in der Regel keine Schwierigkeiten, einen Job zu finden; ganz im Gegenteil.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten

Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommern ist ein überwiegend flaches Land. Eine der wenigen nennenswerten Erhebungen sind mit knapp 180 Meter die Helpter Berge in der Nähe der Mecklenburger Seenplatte. In Mäkelborg-Vörpommern, wie das Land auf Niederdeutsch heißt, gibt es sehr viele Seen, darunter auch die Touristenmagnete Hiddensee, den Naturpark Müritz oder Hiddensee. Die Ostseeküste ist etwa 1700 Kilometer lang und ist damit die längste Küste eines deutschen Bundeslandes. Im Vergleich zu den anderen Ländern ist Mecklenburg-Vorpommern mit etwa 72 Einwohnern pro Quadratkilometer das am dünnsten besiedelte Bundesland. Die einzige Großstadt ist Rostock mit etwa 220.000 Einwohnern.

Die Landwirtschaft und die Nahrungsmittelindustrie sind die wichtigsten Wirtschaftszweige. In den größeren Küstenstädten wie Wismar, Stralsund, Rostock oder Greifswald, gibt es Schiffbau. Die Städte gehörten der Hanse, einem Kaufmannsbund, an.

Studieren in Mecklenburg Vorpommern

Rostock, die erste Universitätsstadt Nordeuropas, und Greifswald sind für ihre alten Universitäten bekannt. Die Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald wurde 1456 gegründet und bietet über 60 Studienfächer in Sozial-, Geistes- und Naturwissenschaften an. Neben Austauschprogrammen mit europäischen Universitäten hat sie als erste deutsche Universität seit 2002 eine Außenstelle in Hanoi in Vietnam. Das Studienspektrum an der Universität Rostock, gegründet 1419, umfasst mehr als 100 Studiengänge von Agrarökologie über Maschinenbau bis zur Zahnmedizin.

Alle Hochschulen in Mecklenburg-Vorpommern

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de