Schließen

Bachelor IT-Management in Bayern: Hochschulen & Studiengänge

Abschluss

Bachelor

Studiengang

IT-Management

Bundesland

Bayern

Bachelor

Der Bachelor ist der erste berufsqualifizierende Berufsabschluss und damit auch der am weitesten verbreitete. Die Dauer eines Bachelor Studiums unterscheidet sich je nach Studiengang, beträgt aber durchschnittlich 6 Semester. Der Abschluss qualifiziert dich zudem zur Aufnahme eines Master Studiums, das in der Regel 2 bis 4 Semester andauert und dir die Möglichkeit gibt, dein Fachwissen zu vertiefen.

Das Bachelor Studium vermittelt dir sowohl fachliche Kenntnisse, wie auch die Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens. Damit Studenten sich nicht nur theoretisch mit dem von ihnen gewählten Fach auseinandersetzen, sondern auch die Möglichkeit haben in den Berufsalltag einzutauchen, absolvieren sie in der Regel ein Praktikum.

Dass Theorie allein selten zum Ziel führt, zeigt sich auch am Wirtschaftsinformatik Studium, im Rahmen dessen du meist ein Praxisseminar abschließt. Interessierst du dich nicht nur für die Informatik, sondern möchtest dich auch mit betriebswirtschaftlichen Fragen beschäftigen, kann dieser Studiengang genau das Richtige für dich sein.

Weiterlesen...

IT-Management

Kein Unternehmen funktioniert heute ohne Informationstechnik: In jeder Abteilung kommen Softwares zum Einsatz, die Daten verwalten und austauschen. Damit alle betrieblichen Abläufe tagtäglich reibungslos verlaufen, brauchen Unternehmen eine IT-Strategie und kluge Leute, die diese umsetzen. IT-Manager/innen sind gefragt!

Das lernst du im IT-Management Studium

In einem IT-Management Studiengang stehen Themen, wie IT-Projektmanagement, E-Business, Systemarchitekturen oder Software-Engineering neben betriebswirtschaftlichen Grundlagen, von Unternehmensführung, bis Vertrieb und Marketing zu Wirtschaftsenglisch und Unternehmenskommunikation, auf dem Studienplan. Ein Studium in IT-Management bewegt sich also zwischen den großen Bereichen Ökonomie und Informatik, wobei jedoch der betriebswirtschaftliche Teil überwiegt. Studierende sind am Ende des Studiums dazu befähigt, sich um den Aufbau, die Verwaltung und Pflege von elektronischen Netzwerken im Betrieb zu kümmern und dafür zu sorgen, dass die IT eines Unternehmens läuft.

Und nach dem Studium?

Ein Studium stellt eine gute Grundlage dar, um in der Welt der IT beruflich zu Fuß fassen. Ob in der Finanzbranche, der Industrie, bei Logistikunternehmen, im Gesundheitsmanagement oder im Handel – IT-Abteilungen gibt es überall. Hier werden zum Beispiel Projektmanager, Personalmanager, Produktmanager oder IT-Sicherheitsbeauftrage gebraucht. Studierende, die anstreben Führungspositionen zu übernehmen oder sich mit einer IT-Beratung selbständig zu machen, schaffen sich mit einem weiterführenden Master in IT-Management optimale Voraussetzungen. Grundsätzlich stehen die Karrierechance in der IT sehr gut und die Gehaltsaussichten sind ebenfalls nicht schlecht.

Du bist interessiert? Mehr erfährst du im IT-Management Studium Artikel. Außerdem haben wir dir unter diesem Text schonmal passende Hochschulen rausgesucht.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten

Bayern

Mit Blasmusik, Lederhosen und der Weißwurst verbinden viele den Freistaat Bayern. Das ist jedoch nur einer von vielen Aspekten des Bundeslandes mit der zweithöchsten Bevölkerungszahl. Bayern und seine abwechslungsreichen Landschaften sind bei den Urlaubsgästen beliebt. Freizeitsportler*innen aller Disziplinen kommen unter anderem in der Alpenregion, dem Bayerischen Wald oder im Maintal auf ihre Kosten. Zu den beliebtesten Städten gehört die Landeshauptstadt München. Eine Millionenstadt, die jedes Jahr von Tausenden von Urlaubsgästen besucht wird.

Zu den wichtigen Wirtschaftszweigen im Freistaat gehören neben dem Tourismus die Land- und Forstwirtschaft. Bayern ist berühmt für sein Bier, das vor allem in den Zentren Nürnberg, München und Kulmbach hergestellt wird. Vor allem Oberfranken und die Oberpfalz sind bekannt für die Glas- und Porzellanindustrie. In Bayern haben auch Großindustrien wie BMW, Siemens oder MAN ihre Firmensitze.

Wirtschaftsinformatik in Bayern studieren

Der Freistaat hat sich schon längst zu einem international anerkannten Standort für Forschung und Wissenschaft entwickelt. Neun Universitäten, 17 Hochschulen für angewandte Wissenschaften, sechs Kunsthochschulen sowie mehrere Hochschulen mit kirchlichen oder privaten Trägern machen die Hochschullandschaft vielfältig. Studierende an Universitäten und Fachhochschulen können außerdem auf das zukunftsweisende Angebot der „Virtuellen Hochschule Bayern“ (vhb) zugreifen. Wirtschaftsinformatik kann man in Bayern an fast allen Hochschulen studieren.

Alle Hochschulen in Bayern