Schließen
Sponsored

Berufsbegleitendes Präsenzstudium Technologiemanagement / Software Engineering in Bayern gesucht?

Berufsbegleitendes Präsenzstudium Technologiemanagement / Software Engineering in Bayern - Dein Studienführer

Du willst Technologiemanagement / Software Engineering als Berufsbegleitendes Präsenzstudium in Bayern absolvieren? Wir haben für dich 3 Hochschulen in Bayern recherchiert, an denen du Technologiemanagement / Software Engineering als Berufsbegleitendes Präsenzstudium absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 3 Hochschulangebote für Technologiemanagement / Software Engineering als Berufsbegleitendes Präsenzstudium in Bayern findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Das Prinzip des berufsbegleitenden Präsenzstudiums basiert auf der regelmäßigen Teilnahme an Vorlesungen und Seminaren. Dieser Schritt kann sich als enorm lohnenswert erweisen, denn so kannst du dir neben deinem Berufsleben einen akademischen Abschluss erarbeiten. Dabei kannst du mit Hochschulabschluss überall studieren, unter bestimmten Voraussetzungen sogar auch ohne Abitur und Fachhochschulreife.

Das gilt auch für Studiengänge wie Wirtschaftsinformatik. Auch hier lohnt sich ein berufsbegleitendes Präsenzstudium, denn Unternehmen verlangen nach Absolventen, die als Experten zwischen Informatik und BWL fungieren. In diesem Studiengang lernst du, wirtschaftliche Prozesse mithilfe deiner IT-Kenntnisse zu optimieren und Programme sowie Systeme so zu nutzen, dass du betriebswirtschaftliche Probleme lösen kannst.


Technologiemanagement / Software Engineering

Wer sich in der IT auskennt und dabei noch ein gutes betriebswirtschaftliches Wissen hat, ist optimal auf die Zukunft vorbereitet. Viele wirtschaftsinformatische Studiengänge beinhalten zudem noch ingenieurwissenschaftliche Themen, die vor allem auf die Entwicklung und Programmierung von Anwendungen und Datenbanken abzielen sowie auf die Übernahme von Managementfunktionen in der technologischen Weiterentwicklung von Unternehmen vorbereiten. Software Engineering, Systems Engineering, Application Management oder Technologiemanagement nennen sich diese Schwerpunkte und Studiengänge. 

Für wen eignet sich das Studium?

Ein solches Studium kommt vor allem für diejenigen in Frage, die sich für Wirtschaftsinformatik interessieren und schon wissen, dass sie auf jeden Fall selbst entwickeln und programmieren wollen. Programmierung steht zwar in jedem Wirtschaftsinformatik Studium auf dem Lehrplan, aber nimmt dort nicht unbedingt einen Schwerpunkt ein. Wenn du Ideen gerne selbst technisch verwirklichen willst, ist ein Wirtschaftsinformatik Studium mit Engineering-Schwerpunkt eine gute Wahl!

Natürlich ist nicht jeder Studiengang, der ingenieurwissenschaftliche Inhalte aufweist, gleich. Gemein ist den Studiengängen aus dem technologischen Bereich jedoch, dass sie sich an der Schnittstelle von Informatik, Betriebswirtschaft und Ingenieurwissenschaften bewegen. Mit einem solchen Studium kannst du Informationstechnik nicht nur selbst entwickeln – du kannst die gesamte Konzeption auch managen! Von der Ideenfindung, über die Umsetzung bis hin zur Einführung auf dem Markt: All diese Aufgaben kann ein/e Technologiemanager/in übernehmen.

Du bist interessiert? Dann findest du im Software Engineering Studium Artikel mehr Informationen. Außerdem haben wir dir gleich unter diesem Text schonmal passende Hochschulen zusammengestellt.  


Weitere Informationen zum Technologiemanagement / Software Engineering Studium
Berufsbegleitendes Präsenzstudium Technologiemanagement / Software Engineering in Bayern

Berufsbegleitendes Präsenzstudium Technologiemanagement / Software Engineering in Bayern

Bayern

Mit Blasmusik, Lederhosen und der Weißwurst verbinden viele den Freistaat Bayern. Das ist jedoch nur einer von vielen Aspekten des Bundeslandes mit der zweithöchsten Bevölkerungszahl. Bayern und seine abwechslungsreichen Landschaften sind bei den Urlaubsgästen beliebt. Freizeitsportler*innen aller Disziplinen kommen unter anderem in der Alpenregion, dem Bayerischen Wald oder im Maintal auf ihre Kosten. Zu den beliebtesten Städten gehört die Landeshauptstadt München. Eine Millionenstadt, die jedes Jahr von Tausenden von Urlaubsgästen besucht wird.

Zu den wichtigen Wirtschaftszweigen im Freistaat gehören neben dem Tourismus die Land- und Forstwirtschaft. Bayern ist berühmt für sein Bier, das vor allem in den Zentren Nürnberg, München und Kulmbach hergestellt wird. Vor allem Oberfranken und die Oberpfalz sind bekannt für die Glas- und Porzellanindustrie. In Bayern haben auch Großindustrien wie BMW, Siemens oder MAN ihre Firmensitze.

Wirtschaftsinformatik in Bayern studieren

Der Freistaat hat sich schon längst zu einem international anerkannten Standort für Forschung und Wissenschaft entwickelt. Neun Universitäten, 17 Hochschulen für angewandte Wissenschaften, sechs Kunsthochschulen sowie mehrere Hochschulen mit kirchlichen oder privaten Trägern machen die Hochschullandschaft vielfältig. Studierende an Universitäten und Fachhochschulen können außerdem auf das zukunftsweisende Angebot der „Virtuellen Hochschule Bayern“ (vhb) zugreifen. Wirtschaftsinformatik kann man in Bayern an fast allen Hochschulen studieren.

Alle Hochschulen in Bayern

Pro

  • Skifahren in Garmisch, shoppen in München und zum Baden an den Ammersee
  • Ob Würzburg, Passau, Nürnberg, München oder Ingolstadt – bei einer so großen Hochschulstadtdichte hast du die angenehme Qual der Wahl
  • Ein bisschen Dolce Vita gefällig? Die Nähe zu Italien macht einen Wochend-Trip mit Urlaubsfeeling auch bei kleinem Budget möglich
  • Bayern legt ganz besonderen Wert auf internationale Bildungsgleichheit – im INSM-Ländervergleich rankt es damit 2021 sogar auf Platz 1 (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)

Contra

  • Selbst Hochschulstädte wie Passau haben oftmals eher provinzialen Charakter statt kosmopolitische Vibes
  • München gehört zu den teuersten Städten Deutschlands, allerdings halten sich die anderen Hochschulstädte im Mittelfeld
  • Ribisl? Hoaglig? Fisematenten? Man muss sie verstehen, diese Bayern.Manchmal braucht’s ein Wörterbuch