Fernstudium E-Commerce in Niedersachsen gesucht?

Studienform

Fernstudium

Studiengang

E-Commerce

Bundesland

Niedersachsen

Fernstudium

Bei einem Fernstudium steht die Flexibilität im Vordergrund. Hier hast du die Möglichkeit, bequem vom eigenen Schreibtisch aus zu arbeiten, denn Präsenzzeiten kommen hier nur selten vor. Gerade aus diesem Grund ist diese Studienform auch bei Berufstätigen so beliebt. Die nötigen Lernmaterialien bekommst du dabei entweder über das Internet zur Verfügung gestellt oder aber per Post zugeschickt.

Wirtschaftsinformatik lässt sich an einer Vielzahl von Hochschulen und Akademien als Fernstudium studieren, sowohl berufsbegleitend als auch als Vollzeit-Fernstudiengang. Dabei nennen sich diese Studiengänge nicht immer „Wirtschaftsinformatik“. Stattdessen solltest du auch Ausschau nach anderen Studiengängen halten, die aber ähnliche Schwerpunkte aufweisen. Ein Fernstudium als Wirtschaftsinformatiker kann sich dabei enorm lohnen, denn viele Unternehmen bauen auf Experten, die sich um IT-Problemstellungen innerhalb der Firma kümmern und Informationssysteme weiterentwickeln können.

Weiterlesen...

E-Commerce

Handel ohne Informationstechnik? Das ist heute undenkbar! Wir sind es gewohnt Bücher, Kleidung und selbst Lebensmittel online zu bestellen, wir kaufen Tickets und buchen unseren Urlaub über das Internet. Und nicht nur da findet E-Business statt: Denn bevor die Ware überhaupt zu uns kommt, geht sie vom Produzenten zum Großhandel und von da in den Einzelhandel – das alles funktioniert computergestützt. Ein E-Commerce Studium bietet beste Voraussetzungen in dieser spannenden Branche Fuß zu fassen!

Passende Unis und Fachhochschulen

Alle Hochschulen, die ein E-Commerce Studium anbieten, listen wir dir in unserer großen Hochschul-Datenbank. So entgeht dir kein Studiengang!

Darum solltest du E-Commerce studieren

Weil ein gut aufgestelltes Online-Geschäftsmodell für (Handels-)Unternehmen unverzichtbar ist, werden also Experten gebraucht, die die betriebswirtschaftlichen Zusammenhänge kennen und gleichzeitig die nötigen informationstechnischen Prozesse verstehen und umsetzen können: Wie kaufen Internetnutzer ein? Wie lässt sich der Umsatz steigern? Wie können sich Unternehmen untereinander besser vernetzen? Hier kommen Wirtschaftsinformatiker ins Spiel, die sich mit den Anforderungen des E-Business auskennen. Im Studium erlernen sie zum einen die Grundlagen der Betriebswirtschaft – von Finanzen, über Marketing bis Personal – und zum anderen erwerben sie wertvolles Informatik-Know-how. Datenbanken programmieren, Software entwickeln oder IT-Management zählen zu möglichen Studieninhalten. Auch das Projektmanagement nimmt in einem Bachelor oder Master im Bereich E-Commerce einen Schwerpunkt ein. Absolventen können somit große IT-Projekte leiten oder andere leitende Positionen übernehmen.

Wer sich für ein Studium der Wirtschaftsinformatik mit dem Schwerpunkt E-Business entscheidet, hat also nicht nur gute Aussichten für die Zukunft, sondern auch viele Karrierewege zur Auswahl. Je nach Studienschwerpunkt kann ein zukünftiger Job im Bereich IT-Management liegen, aber genauso in der IT-Technik. Wer beabsichtigt in Führungspositionen zu kommen, sollte im Anschluss an einen Bachelor über einen weiterführenden Master nachdenken.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten

Niedersachsen

Die Rattenfängerstadt Hameln, das Steinhuder Meer, der Harz mit seinen Berggipfeln, die Autostadt Wolfsburg oder die Ostfriesischen Inseln, zu der unter anderem die Nordseeinsel Borkum gehört– das alles ist Niedersachsen. Der Tourismus ist neben der Industrie und der Bundeswehr der wichtigste Arbeitgeber in dem Bundesland. Etwa 7,5 Millionen Menschen leben in dem zweitgrößten Land der Bundesrepublik. Die Landeshauptstadt ist Hannover, eine bekannte Messestadt, die auch die Weltausstellung Expo 2000 ausgerichtet hat.

Das kulturelle Angebot Niedersachsens ist so vielfältig wie die Landschaft. Es gibt Theater, Bibliotheken und Museen, Veranstaltungen zur bildenden Kunst, Musik und Literatur. Die deutsche Märchenstraße führt durch das Bundesland. Zu den kulinarischen Spezialitäten gehören der Ostrfriesentee, der Harzer Roller oder Grühkohl-Gerichte, weshalb Niedersachsen auch als das Land der Grünkohlesser gilt.

Studieren in Niedersachsen

Fachhochschulen, Universitäten, Berufsakademien und künstlerische Hochschulen haben verschiedene Profile, Fächer und Studienziele. Bis auf die Studiengänge mit dem Staatsexamen als Abschluss (zum Beispiel Medizin, Rechtswissenschaften Pharmazie) sind in dem Bundesland inzwischen alle Studienfächer als Bachelorstudiengänge angelegt. Es gibt insgesamt 21 staatliche Hochschulen, darunter elf Universitäten und zwei künstlerische Hochschulen. Mit rund 30.000 Studenten ist die Universität Göttingen die größte Universität, dicht gefolgt von der Leibnitz Universität Hannover mit etwa 26.000 Studenten.

Alle Hochschulen in Niedersachsen

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de