Berufe für Wirtschaftsinformatiker

Berufsprofil: IT-Sicherheitsexperte / IT Security Analyst

Jeden Tag laufen unzählige Daten über die unternehmenseigenen Server und werden dort verarbeitet. Eine Verarbeitung von Daten kann unter anderem das Archivieren und Weiterleiten beinhalten. Durch den ständigen Zuwachs von Hackerangriffen auf verschiedene Serversysteme ist es umso wichtiger, die Daten des jeweiligen Unternehmens zu schützen.

Administratoren und IT-Experten sind zum einen für die firmeneigene Serversicherheit zuständig. Ein genaues Bild und den dazugehörigen Überblick haben dagegen IT-Sicherheitsexperten, auch IT Security Analysts genannt. Sie können die Daten vor Angriffen von außen schützen, indem sie Sicherheitslücken erkennen und beseitigen. Denn die Sicherheit eines Unternehmens darf nicht durch „Hackerangriffe” gefährdet werden, die sogar Daten ausspähen und verändern können. 

Wie sieht der Beruf als IT-Sicherheitsexperte / IT Security Analyst aus?

Immer auf dem neuesten Stand zu sein, ist eine wichtige Grundlage der Tätigkeit als IT-Sicherheitsexperte / IT Security Analyst. Dabei gehört das Wissen über Trojaner und Viren ebenso dazu, wie Analysen zu erarbeiten, die in Verbindung mit großen Softwaresystemen stehen. Der IT-Sicherheitsexperte / IT Security Analyst schützt die Daten eines Unternehmens und nimmt diesbezüglich auch eine beratende Rolle ein. Er unterstützt und begleitet Maßnahmen, die die Absicherung von Software-Prozessen beinhaltet. Sollten doch Schwachstellen oder Sicherheitslücken im Softwaresystem erkennbar sein, so führt er Tests durch und erarbeitet mit den Führungskräften und Entwicklern eine konzeptionelle Lösung.

So wird man IT-Sicherheitsexperte / IT Security Analyst

Um als IT-Sicherheitsexperte / IT Security Analyst tätig sein zu können, braucht man ein abgeschlossenes Studium im Bereich Informatik oder Software-Technik oder eine vergleichbare IT-Ausbildung. Im Vergleich zum Studium sind dementsprechende Kenntnisse in Form von Berufserfahrungen - auch Praktika - ein Muss in der Ausbildung. Wer bereits Kenntnisse in Bezug auf IT-Systeme gewonnen hat, ist damit auf der richtigen Seite. Denn gerade als IT-Sicherheitsexperte / IT Security Analyst sind Lehrgänge und Weiterbildungen besonders wichtig.

Mit fortgeschrittenen Englischkenntnissen können auch internationale Unternehmen vom IT-Sicherheitsexperten profitieren. Kommunikationsfähigkeit, analytisches Denken und die Fähigkeit zum Präsentieren von Lösungsansätzen sind ebenso eine wichtige Voraussetzung für das Ausüben dieses Berufes.

Gehalt von T-Sicherheitsexperten

Das Gehalt des IT-Sicherheitsexperten richtet sich zum einen nach der Berufserfahrung und zum anderen nach der Unternehmensgröße. Umso mehr Mitarbeiter in einem Unternehmen beschäftigt werden, je mehr Gehalt kann der IT-Sicherheitsexperte / IT Security Analyst verdienen.

  • Mit einigen Jahren Berufserfahrung sind durchschnittlich 50.000 Euro pro Jahr möglich, dabei ist von einer Unternehmensgröße von 101-500 Mitarbeitern auszugehen.

Quelle: www.gehalt.de

Jobs für IT-Sicherheitsexperten

Der IT-Sicherheitsexperte ist überwiegend in Großunternehmen zu finden, denn gerade in diesem Bereich spielt der Datenschutz eine große Rolle. Nachfolgend findest du zahlreiche IT-Sicherheitsexperte / IT Security Analyst Jobs in unserer großen Stellenbörse:

War dieser Text hilfreich für dich?

Bewerte diesen Text als Erste/r

Weiterempfehlen

Wenn dir unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de