Was und wo arbeiten eigentlich studierte Wirtschaftsinformatiker?

SAP-Berater & SAP-Entwickler

„Und was kann ich nach dem Studium damit machen?“ In nur wenigen Studienfächern ist die Antwort so vielfältig wie bei der Wirtschaftsinformatik. Damit du dir einen Eindruck verschaffen kannst, was hinter den zahlreichen Berufsbezeichnungen steckt, haben wir Absolventen eines Wirtschaftsinformatik Studiums gebeten, uns aus ihrem Berufsalltag zu berichten.

Alexander Kreutner

Bachelor Wirtschaftsinformatik an der FOM Hochschule

SAP Berater & SAP Entwickler

Mann am Schreibtisch schaut ernsthaft zum Betrachter

So sieht mein Berufsalltag aus:

Die Herausforderung liegt in den stetig wechselnden Anforderungen der Kunden und der Fähigkeit, innerhalb dieser unterschiedlichen Herausforderungen Gemeinsamkeiten zu erkennen, um Projektlaufzeiten zu reduzieren und wiederkehrende Aufgaben zu standardisieren.

Kurz und prägnant würde ich die Rolle des Bachelor of Science (Wirtschaftsinformatik) als Allrounder bezeichnen, da hier sowohl technische Aspekte (Programmierung, Virtualisierung, Netzwerke, usw.) als auch betriebswirtschaftliche Aspekte Bestandteil der Ausbildung sind. Dadurch fungiert man ideal als Schnittstelle zwischen Management und Fachbereich mit der Möglichkeit, sich als Experte in beide Richtungen zu entwickeln. Die Übergänge der beiden Aspekte sind in der Realität sehr fließend und lassen sich zumindest in meiner täglichen Arbeit schwer trennen, da das Spektrum sehr umfangreich ist.

Es beginnt bei der technischen Unterstützung des Vertriebsteams bei der Erarbeitung von Angeboten und der Analyse von Kundenanfragen (ggf. auch Vorort) inkl. der Erstellung der notwendigen Dokumente bis hin zur Realisierung und Überwachung komplexer Lagerprozesse im SAP System (ABAP Programmierung). Dazu gehört u.a. auch die Implementierung und Erweiterung eigener Produkte im SAP System.

Darüber hinaus bin ich als technischer Leiter für die Erstellung von Programmierrichtlinien und deren Einhaltung verantwortlich. Dazu gehört auch der Prozess des Code Reviews um „jungen“ Entwicklern die Möglichkeit zu geben, von erfahrenen Entwicklern Feedback zu erhalten.

Als Projektleiter und Führungskraft müssen neben Kosten, Termin und Qualität auch die internen Vorgaben eingehalten werden. Hier kommen auch soziale Komponenten zum Tragen, um den Belangen der Projekt- und Teammitarbeiter gerecht zu werden.

Als fachlicher Leiter unserer SAP Serviceabteilung bin ich darüber hinaus für die Steuerung und Verwaltung unseres SAP Service Teams zuständig. Dazu gehört auch die stetige Kommunikation mit den Servicekunden, um Erweiterungspotenziale aufzuzeigen oder Kundenanforderungen frühzeitig zu erkennen und anzubieten.

Aktuell bin ich bei der Dematic GmbH tätig, dem Weltmarktführer für die Planung, Fertigung, Errichtung und Inbetriebnahme von automatisierten Intralogistiksystemen. Optimale Hardware ist jedoch nur so gut wie die steuernde Software. Als SAP Competence Center sind wir verantwortlich für die Steuerung eines kompletten Lagers aus dem SAP System heraus. Dazu zählt auch die komplette Materialflusssteuerung. Hierzu verwenden wir die SAP Module WM bzw. EWM.

Die Herausforderung liegt in den stetig wechselnden Anforderungen der Kunden und der Fähigkeit, innerhalb dieser unterschiedlichen Herausforderungen Gemeinsamkeiten zu erkennen, um Projektlaufzeiten zu reduzieren und wiederkehrende Aufgaben zu standardisieren. Um den betriebswirtschaftlichen Faktor nicht aus dem Auge zu verlieren, lässt sich hierdurch auch Realisierungsbudget einsparen.

Mein Beruf ist etwas für dich, wenn du...

Als Berater muss man auch ein gewisses Maß an Reisebereitschaft mitbringen.

… die Abwechslung magst, aber auch gerne am Schreibtisch sitzt.

Während der Inbetriebnahme einer Anlage kann es schon mal sein, dass man seinen Arbeitstag im Lager mit Sicherheitsschuhen, Warnweste und Helm vor dem Laptop verbringt und hofft, dass die Palette an der richtigen Stelle abbiegt. Hierdurch entsteht natürlich auch ein ganz anderer Druck als im Büro, wenn man Probleme nur via Telefon mitbekommt.

Als Berater muss man jedoch auch ein gewisses Maß an Reisebereitschaft mitbringen, das jedoch von Projekt zu Projekt variiert.

Das rate ich dir, wenn du meinen Karriereweg einschlagen möchtest:

Die wichtigsten Eigenschaften, die man mitbringen sollte: Neugierde, Ehrgeiz und Durchhaltevermögen.

„Motivation zum ständigen Lernen“. Diesen Satz hat einer meiner Dozenten schon während der Ausbildung zum Informatikkaufmann verwendet. Und nach ca. 15 Jahren im SAP Umfeld muss ich sagen, er hatte Recht. Auch wenn sich am Namen SAP in den letzten 15 Jahren wenig verändert hat - in der Technik und den Möglichkeiten hat sich sehr viel verändert. Meine Ausbildung zum Informatikkaufmann hat den Grundstein für die Entscheidung zum Studium des Wirtschaftsinformatikers gelegt.

Die wichtigsten Eigenschaften, die man mitbringen sollte: Neugierde, Ehrgeiz und Durchhaltevermögen. Warum? Man kommt immer wieder an Anforderungen, die man nicht ad hoc lösen kann. Man benötigt den nötigen Ehrgeiz, um sich des Themas anzunehmen.

Zudem: Die Neugierde, die Scheuklappen abzulegen und nach neuen Wegen zu suchen und das Durchhaltevermögen bis zum Ziel zu kommen.

Es gibt auch andere Jobs für Wirtschaftsinformatiker. Berufsfelder meiner Studienkollegen waren z.B...
  • Projektleiter für Einführung neuer IT-Systeme (Branche: Messe)
  • Freiberufler als Softwareentwickler (→ Interview)

Weiterempfehlen

Wenn dir unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de